Fallout 4: DLC Beta Programm, Season Pass deutlich teurer.

Fallout 4: DLC Beta Programm, Season Pass deutlich teurer.

Bethesda hat heute einen erweiterten DLC-Support für „Fallout 4“ angekündigt. Das hat allerdings zur Folge, dass sich der Preis des Season-Passes nahezu verdoppelt. Außerdem kündigte das Unternehmen heute ein Beta-Programm für DLC-Inhalte an.

Das im vergangenen Jahr veröffentlichte Rollenspiel Fallout 4 wird in den kommenden Monaten mit verschiedenen Download-Erweiterungen ausgestattet. Was auf euch zukommt, hat Bethesda heute im Detail verraten. Die unten aufgelisteten DLC-Erweiterungen für Fallout 4 sind laut Bethesda aber nur der Anfang. Mehr sei in Planung. Zum DLC-Angebot zählen:

Automatron
Preis: 9,99 € (UVP)
Erscheinungstermin: März 2016

“Der geheimnisvolle Mechanist hat eine Horde übler Roboter ins Commonwealth geschickt, darunter auch das hinterhältige Robohirn. Jagt die Roboter und verwendet ihre Bauteile, um eure eigenen Roboter-Begleiter und Mods zu erschaffen. Wählt aus Hunderten Mods, unterschiedlichen Körperteilen, Rüstungen, Fähigkeiten und Waffen wie beispielsweise der brandneuen Blitzwaffe. Ihr könnt sogar ihre Farben anpassen und ihre Stimmen auswählen.”

Wasteland Workshop
Preis: 4,99 € (UVP)
Erscheinungstermin: April 2016

“Entwerft mit dem Wasteland Workshop Käfige und stellt diese auf, um darin Lebewesen lebendig zu fangen – von Raidern bis zu Todeskrallen! Zähmt gefangene Kreaturen oder stellt euch ihnen im Kampf und tretet sogar gegen andere Siedler an. Der Wasteland Workshop bietet ebenfalls eine Reihe neuer Design-Optionen für eure Siedlungen wie beispielsweise Nixie-Röhren-Beleuchtung, Buchstabensätze, Taxidermie und vieles mehr!”

Far Harbor
Preis: 24,99 € (UVP)
Erscheinungstermin: Mai 2016

“In einem neuen Fall der Detektei Valentine begebt ihr euch auf die Suche nach einer jungen Frau und einer geheimen Synth-Kolonie. Ihr reist von der Küste Maines zur geheimnisvollen Insel Far Harbor, wo höhere Strahlungswerte eine noch sehr viel bedrohlichere Welt geschaffen haben. Erlebt den wachsenden Konflikt zwischen Synths, den Kindern des Atoms und den Bewohnern der Stadt. Wird es euch gelingen, Frieden nach Far Harbor zu bringen, und um welchen Preis? Far Harbor hat die größte Landmasse aller Add-on-Inhalte, die wir je erstellt haben, und bietet neue Quests für die Fraktionen, Siedlungen, tödliche Kreaturen und Dungeons. Werdet mit neuen, hochstufigeren Rüstungen und Waffen noch stärker. Die Wahl liegt ganz bei euch.”

Fallout 4 Season-Pass ab Mai teurer

Anlässlich der Erweiterung des DLC-Plans wird der Season-Pass von “Fallout 4″ ab dem 1. März 2016 zum Preis von 49,99 Euro verkauft, nachdem bisher 29,99 Euro fällig wurden. “Wenn ihr bereits einen Season Pass besitzt, ändert sich nichts – ihr erhaltet nach wie vor alles ohne zusätzliche Kosten im Gesamtwert von über 60 Euro zum Preis von nur 29,99 Euro (UVP). Wenn ihr den Season Pass noch nicht erworben habt, ist immer noch genügend Zeit dafür: Jeder, der den Season Pass vor dem 1. März kauft, bezahlt 29,99 Euro (UVP) und erhält die gesamten Inhalte im Wert von 60 Euro”, so Bethesda.

Beta-Programm für DLC-Erweiterungen

Auch gab Bethesda bekannt, dass ihr die DLC-Erweiterungen von “Fallout 4″ schon vor dem Launch testen könnt. “Wir werden für jedes der Add-ons geschlossene Betas für Konsolen und PC durchführen. Und ihr könnt euch schon jetzt auf Bethesda.net hierzu anmelden. Ihr benötigt dazu ein Bethesda.net-Konto. In den kommenden Wochen werden wir die Teilnehmer auswählen. Wenn ihr zur Teilnahme an einer Beta ausgewählt werdet, erhaltet ihr einen Code, mit dem ihr auf den jeweiligen Inhalt zugreifen könnt. Bei den Betas handelt es sich um Vollversionen (einschließlich aller Erfolge) und die Teilnehmer brauchen das jeweilige Add-on nicht zu erwerben.”

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de
War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de