Einloggen

Lost Password

GeneralKeys Vertikalmaus: Optische USB-Funkmaus, vertikal ergonomisch

Vertikal statt Horizontal

Bei hartgesottenen PC-Zockern können sich nach einiger Zeit leider so manche Probleme im Handgelenk einstellen. Hinzu gehören unter anderem der Tennisellbogen, heutzutage besser bekannt als Mausarm. Dieser wird –  wie der Name schon vermuten lässt – durch das häufige gebrauchen handelsüblicher PC-Mäuse verursacht. Aber nicht nur mit Sehnen und Muskelreizungen, sondern auch mit regelrechten Abschürfungen an der Auflagefläche des Handgelenks haben Benutzer oft zu kämpfen. Da ich selbst immer wieder mit Problemen im Handgelenk zu tun habe, bin ich schon seit vielen Jahren überzeugt von Vertikalmäusen. Umso gespannter bin ich nun auf die tatsächlich fürs Gaming geeignete optische USB Funkmaus von GeneralKeys.

Funk statt Kabel

Die vertikal ergonomische Funkmaus von kommt idealerweise auch noch ohne Kabel aus, was die Handhabung sehr angenehm gestaltet. Der Mini-USB-Funkadapter wird einfach in einen freien USB-Port eingestöpselt und schon kann´s losgehen – zumindest für Windows User. Mit manchen Apple Produkten hat die Maus leider etwas Kompatibilitätsschwierigkeiten, das Gerät verliert ab und an die Verbindung zur Maus oder erkennt sie gleich gar nicht per Funk und es muss auf das Ladekabel zurückgegriffen – und gehofft – werden. Auf das Ladekabel greifen wir dann logischerweise auch zurück, wenn der Akku mal leer gehen sollte. Bis zur vollständigen Ladung benötigt die Maus dann ungefähr wieder zwei Stunden. Um Energie zu sparen, hat die Maus auf der Unterseite einen on/off-Schalter, den ihr bei Nichtbenutzung der Maus auf off switchen könnt.

Präzision statt Ruckeln

Wenn dann alles mal läuft, dann lässt sich der Cursor laut Hersteller aber sogar aus 10m Entfernung noch präzise steuern. Ich habe es aus Platzmangel mit nur drei Metern Entfernung getestet, was einwandfrei funktionierte. Mit einer dpi Zahl von 1600 bewegt sich die Maus sehr präzise und für meinen Geschmack standardmäßig sogar etwas zu schnell über den Bildschirm – nichts, was man jedoch nicht anpassen könnte. Der optische Sensor funktioniert sehr gut und kann natürlich auch ohne Mauspad auf jedem handelsüblichen Arbeitsuntergrund genutzt werden. Mit fünf Tasten, bei dem das Scollrad allerdings inklusive ist, kommt sie mit relativ wenig Spielraum aus. Ob das für eure Lieblingsspiele und Spielweise ausreicht, muss jeder selbst entscheiden. Mir persönlich reichen die beiden zusätzlichen Daumentasten bei den meisten Spielen vollkommen aus.

Klein statt Fein?

Mit gerade einmal 100g ist die optische Vertikalmaus federleicht und unheimlich angenehm zu manövrieren. Auch das schlichte, schwarze Design, das glänzende mit matten Elementen kombiniert und durch die roten Highlights noch etwas Pep ins Ganze bringt, sieht ungemein schick aus. Auf aufwendig gestaltete LEDs und Lichteffekte müssen wir allerdings verzichten. Für nicht einmal 15 € wäre es allerdings auch mehr als unangebracht, deswegen zu meckern.

Mit Maßen von 102x82x72mm ist die Maus aber zugegebenermaßen eher für kleinere Hände geeignet. Meine Finger schmerzten nach längerer Benutzung doch ein wenig, da sie insgesamt für meine Hand einfach zu kurz war und sich somit nicht optimal meiner Ergonomie anpasste. Tasten konnte ich also nur mit zu Krallen geformten Fingern erreichen, was natürlich bei einer Maus, die die Gelenke entlasten soll, kontraproduktiv ist. Wer kleinere Hände hat, freut sich aber vielleicht genau über die Maße.

Ebenfalls ungeeignet ist die Maus für Linkshänder. Bei der einschlägigen Form kann man mit links leider so gar nix anfangen und es scheint sie auch nicht alternativ für Linkshänder zu geben.

Fazit

Wer eher kleine Hände hat, Rechtshänder ist und zu Problemen im Handgelenk neigt, für den ist die GeneralKeys-Vertikalmaus eine super Einsteigermaus, die im Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar ist. Das Design wirkt sehr elegant und macht auf jedem Schreibtisch eine gute Figur. Der Sensor funktioniert optimal und kann so gut wie auf jeder Fläche mit höchster Präzision genutzt werden. Mit der Funkfunktion gehören lästige Kabelsalate der Vergangenheit an und für Windows User ist ein schneller, unkomplizierter Einstieg gewährleistet. Dank dem mitgelieferten Ladekabel und eingebautem Akku benötigen wir auch keine Batterien wie bei manch anderen Modellen.

Apple User könnten mit ein paar Erkennungsschwierigkeiten der Maus über Funk konfrontiert werden. Für Menschen mit größeren Händen und/oder längeren Fingern kann die Benutzung auf Dauer allerdings auch unangenehm werden und für Linkshänder scheint es bisher keine Ausführung zu geben. Wer 20 programmierbare Tasten an seiner Gaming-Maus gewohnt ist, wird mit diesem Modell vermutlich ebenfalls nicht glücklich werden. Wer die Chance bekommt, sollte die innovative Maus aber auf jeden Fall einmal Probetesten.

Positiv

  • - Vertikale schont das Handgelenk
  • - Super Preis-/Leistungsverhältnis
  • - Schlichtes Design

Negativ

  • - Keine Linkshänder-Alternative
  • - Nur für kleine Hände geeignet
  • - Wenig Tasten für Pro-Gamer
7

Von
Am N64 aufgewachsen. Seit jeher fasziniert von Mangas, Animes und Japano-Rollenspielen. Zockt bevorzugt auf Handheld und Playstation, ist aber auch anderen Konsolen und dem PC nicht abgeneigt. Seit 2015 Intermediadesignstudentin in Trier und Spieleredakteurin bei Gamers.de