Hearthstone – Einwöchiger Heroic-Brawl sorgt für Wut

Hearthstone – Einwöchiger Heroic-Brawl sorgt für Wut

Wer Hearthstone regelmäßig spielt, weiß: Jede Woche gibt es einen neuen Tavern Brawl, der für Abwechslung sorgt und viele Spieler bei der Stange hält. Gewinnt man ein Match erhält man nämlich ein kostenloses Karten-Pack. Die Herausforderungen sind meist leicht und witzig und auch Anfänger können sie leicht bezwingen. 

Jetzt wird es für eine Woche eine Änderung geben, die viele Spieler verärgert: Der sogenannte Heroic-Brawl. Während der Tavern-Brawl vor allem für Casual-Spieler gedacht ist, richtet sich die Heroic-Version an besonders talentierte Spieler, die ein hohe Risiko eingehen wollen: Denn der Modus kostet entweder 1000 Gold oder 10 Euro und kann nicht beliebig oft gespielt werden. Ähnlich wie in der Arena müsst Ihr euch zu Beginn des Heroic Brawls ein Standard-Deck (hier aber aus euren Karten-Pool) erstellen, das danach nicht mehr geändert werden kann. Ihr könnt höchstens 12 Mal gewinnen; verliert Ihr 3 Mal seid Ihr raus. Die Besonderheit an diesem Modus? Seid Ihr tatsächlich in der Lage 12 Gewinne zu erzielen, erwarten Euch sehr große Rewards. 50 Kartenpacks, 3 goldene und legendäre Karten, reichlich Staub und Gold. Auch bei weniger siegreichen Matches gibt es Belohnungen, allerdings gibt Blizzard selbst an, dass es sehr schwer sein wird im Heroic Brawl erfolgreich zu sein.

Aber wieso regen sich darüber so viele auf? Während zum Einen der hohe Preis und das riesige Risiko bemängelt werden, nervt die Spieler vor allem der Wegfall des normalen Tavern Brawl für eine Woche. Viele Beitragsverfasser geben an meist nur diesen Casual-Modus zu spielen und sich auf das kostenlose Kartenpack zu freuen. 

Könnt Ihr die Reaktionen verstehen oder freut Ihr euch auf den schweren Modus?

Kathleen Grünwald

Mit zarten 5 Jahren ihre ersten Spiele durch ihren großen Bruder erlebt - Tomb Raider und Resident Evil. Seitdem mit der Gaming-Sucht infiziert. Zockt quer durch jedes Genre, liebt vor allem aber gute Storys. Hat die Leidenschaft zum Beruf gemacht - studiert Intermedia Design mit Schwerpunkt Gaming und ist seit 2016 bei Gamers.de.
Mit zarten 5 Jahren ihre ersten Spiele durch ihren großen Bruder erlebt - Tomb Raider und Resident Evil. Seitdem mit der Gaming-Sucht infiziert. Zockt quer durch jedes Genre, liebt vor allem aber gute Storys. Hat die Leidenschaft zum Beruf gemacht - studiert Intermedia Design mit Schwerpunkt Gaming und ist seit 2016 bei Gamers.de.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*