inXile stellt mit Torment die „Sinn-Frage“

inXile stellt mit Torment die „Sinn-Frage“

Die Videospielentwickler unter der Flagge inXile haben schon viele gute Games auf den Markt geworfen und nun liefert der nächste tiefgründige Titel erste Einblicke. Hinter dem Namen Torment: Tides of Numenera handelt es sich um den geistigen Nachfolger von Planescape: Torment. Auch hier liegt der Fokus auf der Geschichte und den Dialogen zwischen den Personen, statt auf den kämpferischen Auseinandersetzungen. 

Das Setting von Torment ist mittelalterlich gehalten, allerdings mit einem futuristischen Einschlag gestaltet und wird als die neunte Welt bezeichnet. Doch wie es zum Untergang der achten, also vorherigen Zivilisation kam, ist unbekannt. Doch über die ganze Welt verteilt finden sich noch die als Numenera bezeichneten Überreste dieser früheren Bewohner. Diese unterschiedlichsten Errungenschaften werden von den Bewohnern der neunten Welt auch weiterhin genutzt und besitzen teils unerklärliche Kräfte, die von einigen als Magie, von anderen als Ergebnis unbekannter, hochstehender wissenschaftlicher Forschungen bezeichnet werden. Hinter Torment: Tides of Numenera stehen also Geheimnisse und Abenteuer, aber im Kern stellen die Entwickler die Frage: „Was hat ein Leben für eine Bedeutung?“.

    Das Spiel wurde ebenfalls via Kickstarter-Kampagne finanziert und macht schon nach den ersten Eindrücken Lust auf mehr. Der voraussichtliche Erscheinungstermin liegt im ersten Quartal 2017 und wird zunächst nur für den PC erscheinen. 

    Patrick Hützen

    War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de
    War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *