Jetzt wird gepatcht – läuft bei No Man’s Sky?

Jetzt wird gepatcht – läuft bei No Man’s Sky?

So richtig rund läuft der Weltraum-Survial-Kracher No Man’s Sky ja noch nicht. Einige Spieler beklagen sich – auf PC und PS4 – über massive Abstürze, bei uns verweigerte die PS4 ebenfalls schon mehrfach den Dienst. Besonders betroffen sind jedoch PC-Spieler. Neben den bereits genannten Freezes, fühlen sich einige Piloten von heftigen Framerateeinbrüchen und Anzeigeproblemen gestört.

Die ersten Patches sollen sich dieser Fehler jetzt annehmen. Ein erster PC Patch wird auch bereits schon via Steam und GoG ausgeliefert. Der Rest, für PC dann ein zweiter Patch, folgt dann im Laufe der nächsten Woche. Helo Games Sean Murray betont, dass damit ca. 70% der gemeldeten Probleme beseitigt werden und man die Priorität weiterhin auf den Kundensupport und die Fehlerbereinigung legt. Erst danach wird es weitergehen mit der Entwicklung neuer Inhalte und Funktionen. 

Patchnotes gibt es leider noch keine, die Kommunikation läuft aktuell via Twitter. Die Patch Notes des Experimental Branch dürften jedoch einen ersten Einblick in die zu erwartenden Anpassungen geben, zumindest für PC-Spieler. 

Die Probleme bei No Man’s Sky lassen sich nicht unter den Tisch kehren. Trotz alldem bleibt ein Grundrespekt vor dem kleinen Entwicklerteam bestehen und, das kann auch ein Großteil der Redaktion bestätigen, es zieht einen immer wieder zurück in die unendlichen, prozeduralen Weiten des NMS Universums. Wir sind gespannt, wie es weitergeht, dann hoffentlich etwas weniger fehlerbehaftet. 

Wie sind eure Erfahrungen mit No Man’s Sky?

Andreas Herbster

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

Letzte Artikel von Andreas Herbster (Alle anzeigen)

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

2 Kommentare

  1. Am anfang wurde es recht monoton bis ich gemerkt habe, dass bei den roten systemen viel grössere und technisch auch belebtere welt zu tage kommt! seither komm ich nicht mehr davon los und geniesse es nir schon den herden! beim grasen zuzusehen, was ich bei den Retardanimals in den gelben sonnensysteme vermisst hatte.

    Antworten
    • Dank dir, das ist doch mal ein interessanter Tipp. Mal darauf achten 🙂

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*