Kickstarter-Projekt verspricht erste teilbare Gaming-Tastatur

Kickstarter-Projekt verspricht erste teilbare Gaming-Tastatur

Seit kurzem zieht auf Kickstarter eine Kampagne des Unternehmens Kinesis Gaming große Aufmerksamkeit auf sich. Hierin verspricht das Unternehmen eine Gaming-Tastatur der nächsten Generation zu entwickeln – das Finanzierungsziel von 50.000 USD ist dabei bereits zur Hälfte erreicht. Bei einer Restlaufzeit von 29 Tagen sollte das Ziel aber mehr als deutlich übertroffen werden.

Verläuft alles planmäßig, erwartet Spieler weltweit noch im September diesen Jahres eine völlig neue Dimension des Gameplays. Noch kann man sicher nur spekulieren, wie die neue Flexibilität bei der breiten Masse ankommt. Die Einsatzmöglichkeiten erscheinen aber vielversprechend: Möglich ist dabei prinzipiell alles, was dem Nutzer gefällt. Neben dem Auseinanderziehen der beiden Elemente, können diese für einen besseren Komfort auch rotiert oder in der Höhe unterschiedlich eingestellt werden. Beim zusätzlichen Einsatz z.B. eines Joysticks kann auf eine Hälfte auch ganz verzichtet werden. Natürlich kann auch weiterhin die konventionelle Anordnung direkt nebeneinander gewählt werden, um Emails zu verfassen, Office-Tools einzusetzen oder – wenn wir mehr auf den gelegentlichen privaten Zeitvertreib schauen – beispielsweise auf Casino Games zuzugreifen (klick hier).

Auch wenn die Teilbarkeit die Hauptinnovation der neuen Freestyle Edge ist, bietet sie alle Features, die klassische Anbieter von Gamingtastaturen auch anbieten. Über eine integrierte App, die keine Installation erfordert, lassen sich bestimmte Tasten individuell programmieren und somit ideal an die Gewohnheiten der Nutzer anpassen. Da die Meinung über eine Hintergrundbeleuchtung stark auseinandergeht, haben sich die Entwickler entschieden, die Entscheidung dem Spieler zu überlassen. Durch eine Taste lässt sich somit die Beleuchtung ganz nach Bedarf an- und ausschalten.

Spannend ist an dieser Stelle natürlich die Frage nach dem Preis. Gehört man zu denjenigen, die das neue Erlebnis kaum erwarten können, zahlt man auf Kickstarter bei einer Bestellung aus Deutschland 150 USD. Wartet man bis das Produkt auf dem klassischen Weg bei Saturn oder Mediamarkt erhältlich ist, kann man mit einem Preis von etwa 219 USD rechnen, was aktuell etwas über 200 EUR entspricht. 

Abschließend lässt sich festhalten, dass die Veröffentlichung der Tastatur sicher von der gesamten Szene mit Spannung erwartet wird. Fans fast aller Genres könnten von der neuen Idee profitieren. Abzuwarten bleibt natürlich, wie leicht die Umstellung von der klassischen Anordnung hin zur völlig flexiblen Variante ist. Im September diesen Jahres erfahren wir hier hoffentlich mehr!

Bild: Kickstarter

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*