Einloggen

Lost Password

Mario Tennis Ultra Smash – Ultra Spaß mit Freunden!

Von Christian Lange am 26. November 2015

Mario Tennis. Es ist etwas her seit ich ein Mario Tennis in den Händen halten durfte. Das letzte Mal war es zur Jahrtausendwende auf dem N 64. Ich erinnere mich noch, wie ich in dem ein oder anderen heißen Schlagabtausch mit Freunden auf einer emotionalen Achterbahn gefahren bin. Einer meiner Freunde hat wegen Mario Tennis eine Bissspur im Controller, weil er nur sehr knapp verloren hatte und seine überschüssige Energie irgendwo auslassen musste. Der Spaßfaktor war, vor allem wenn es knapp war, gigantisch. Mit der selben Erwartung bin ich an diesen Titel herangegangen.  Am 20. November 2015 ist Mario Tennis Ultra Smash in die Regale gewandert. Entwickler des ganzen ist „Camelot Software Planning“, dieses Studio hat bisher auch alle anderen Mario Tennis Teile entwickelt. Publisher für das Spiel ist Nintendo.

Einfachheit ist das Resultat der Reife. Die Steuerung.

Das Hauptmenü von Mario Tennis versucht sich in der Menüführung nicht neu zu erfinden und setzt auf Kacheln. Es können die verschiedenen Spielmodi, Trophäen oder die Anleitung zu dem Spiel ausgewählt werden. Wenn ihr euch für einen Modus entschieden habt geht es nach einigen weiteren Einstellungen direkt los.

Steuern lässt sich das Spiel mit dem Wii U Gamepad, dem Wii U Pro Controller sowie der Wii U Remote. Das Spiel unterstützt jedoch keine Bewegungssensoren. Die Steuerung ist sehr simpel gehalten. Es gibt keine aufwendigen Tastenkombinationen und das erleichtert den Einstieg in das Spiel enorm. Bevor das Spiel losgeht dürft ihr noch verschiedene Einstellungen für den Bildschirm des Wii U Gamepads vornehmen. Die Einstellung „Empfohlen“ zeigt auf dem Bildschirm lediglich den Punktestand an und die Spieler finden sich auf dem TV Bildschirm wieder. Es kann aber auch der TV Bildschirm kopiert werden, oder gespiegelt werden. Man kann den Spielverlauf also auf dem Bildschirm des Gamepads aus der eigenen Sicht oder der des Gegners genießen.

5_WiiU_MarioTennisUltraSmash_scrn03

Der Gegner lässt sich im Spiel auch „veräppeln“, dafür ist jedoch ein gutes Timing notwendig!

Die üblichen Verdächtigen

Ihr könnt einen von 12 verschiedenen Charakteren wählen. Vier weitere sind verfügbar wenn ihr diese freispielt. Das Ensemble besteht aus klassischen Nintendo Figuren. Mario, Luigi, Bowser, Donkey Kong, Peach und ähnliche Charaktere. Wirkliche Exoten wie Link gibt es nicht. Das wäre mit so einem starken Schwertarm aber auch ziemlich unfair. Jeder Charakter hat verschiedene Eigenschaften. Buu Huu legt gute Trickshots hin, während Mario in nichts wirklich glänzt, aber auch in nichts wirklich schlecht ist.

Bleib dir selber treu!

Der Klassikmodus lässt sich im Einzel oder Doppel spielen. Ihr könnt, bevor es losgeht, das Regelwerk festlegen. Das Standard Regelwerk enthält die normalen Tennisregeln sowie Glücksschläge und Schläge im Sprung. Das vereinfachte Regelwerk beinhaltet nur die normalen Tennis Regeln. Die verschiedenen Plätze lassen den Ball unterschiedlich schnell fliegen oder abprallen. Wer ein wenig Variation braucht wird also mit genügend Feldern bedient. Als ich das Match gestartet habe, war ich sofort angespannt. Der erste Aufschlag fühlt sich super an, denn die wirklich Intuitive Steuerung erleichtert den Einstieg extrem. Nach ein paar mal hin und her fühle ich mich der normalen KI schon ebenbürtig und habe eine Art Flashback in das Jahr 2000. Der Spaßfaktor ist garantiert. Nach kurzer Zeit habe ich einige Kollegen herausgefordert und die Partien liefen, obwohl es komplette Mario Tennis Neulinge unter ihnen gab, direkt spannend ab. Ich musste auch die ein oder andere Niederlage einstecken.

9_WiiU_MarioTennisUltraSmash_scrn08

Die Stadien sind stimmungsvoll gestaltet, könnten jedoch insgesamt etwas abwechslungsreicher und lebendiger sein.

Achtung, der kommt flach!

Im Modus „Mega-Ballwechsel“ ist der Tennisball größer als eure Spielfigur. Dementsprechend langsamer, aber auch wuchtiger, fällt das Spielgefühl aus. Im Prinzip ist dieser Modus aber nur ein Klassik Modus mit einem großen Ball.

Der Modus „Mega-Wettkampf“ beginnt wie der Klassik Modus. Ich war sichtlich verwirrt als meine Spielfigur plötzlich, wie in Super Mario, riesig wurde. Wie sich herausgestellt hat, habe ich übersehen dass gelegentlich goldene Pilze über das Spielfeld huschen. Wer diese einsammelt wird riesig und bekommt einige positive Statsuveränderungen. Im Doppel kann nur ein Spieler pro Seite groß werden.

Viele Neuerungen bringen die „Mega-Modi“ also nicht. Einen eigenen Menüpunkt bekommen sie trotzdem. In anderen Spielen würde man hier einfach einen Haken setzen können. Für mich ist der klassische Modus eindeutig der Beste.

Der „Singleplayer“, Online und meine amiibo Sammlung.

Der Modus „K.O. Herausforderung“ ist der einzige Modus der nur alleine gespielt werden kann. Naja fast, denn hier können eure amiibos zum Einsatz kommen. Die könnt ihr in diesem Modus zu eurer Unterstützung rufen. Ihr spielt dann mit eurem amiibo, welchen ihr im Spiel auch aufleveln könnt, gegen einen Gegner. Richtig. Zwei gegen eins. Das wird am Anfang auch super funktionieren aber je weiter ihr im K.O. Modus kommt, desto schwerer werden die Gegner. Auch hier rutschen gelegentlich große goldene Pilze über das Spielfeld. 

Der Onlinemodus kann alleine, mit einem Freund oder mit einem amiibo Begleiter im Doppel gespielt werden. Ihr habt auch die Möglichkeit kompetitiv oder einfach nur zum Spaß zu spielen. Das Spiel bietet Online die Wahl. Alle Spielmodi die Offline verfügbar sind, sind auch Online verfügbar. Mit Ausnahme der K.O. Herausforderung. 

Allerdings ist nicht jeder beliebige amiibo kompatibel. Nintendo führt eine Liste mit Spielen und den jeweils kompatiblen amiibos. Diese Liste könnt ihr hier finden:

https://www.nintendo.com/amiibo/compatibility

amiibo – Was ist es? Wo kann ich es kaufen?

Ein amiibo ist eine kleine Figur von etwa 10 cm Höhe. Es gibt amiibos in verschiedenen Ausführungen und sind bei Sammlern besonders beliebt. Die amiibos sind Figuren von berühmten Nintendo Charakteren wie Mario, Link oder Kirby. Bei vielen Nintendospielen könnt ihr die Figur dann, wenn ihr dazu aufgefordert werdet, auf euer Wii U Gamepad legen. Die Figur kommuniziert dann mit dem Spiel und hat, sofern sie kompatibel ist, Auswirkungen auf euer Spiel. amiibos kann man sich direkt im Laden kaufen. Jeder Laden, der Nintendo Spiele führt hat in der Regel auch amiibos, die üblichen Onlineverdächtigen braucht man ja nicht extra erwähnen.

13_WiiU_MarioTennisUS_Screenshot_151020_150229_TV

Gut getimte Schmetterbälle fetzen über das Spielfeld!

Achievements? Ach die kauf ich mir.

Nach jedem Spiel hat man sich eine bestimmte Anzahl an Münzen verdient. Mit diesen kann man sich im Trophäenbildschirm Trophäen kaufen. Beispielsweise benötigt man, um den Tennisplatz „Morphfeld“ freizuschalten, alle anderen Tennisplätze und muss auf diesen gewonnen haben. Das kann man mit Münzen umgehen. Man investiert einfach 5000 Münzen in das „Morphfeld“ und es wird direkt freigeschaltet. Die Münzen verdient man sich leider so schnell, dass man nach ein paar wenigen Runden schon sehr viele Extra freigeschaltet hat. Das nimmt ein wenig die Herausforderung.

Grafik? Nee, Gameplay.

Die grafische Umsetzung ist gelungen und gefällt mir persönlich recht gut. Hier kommt es nicht so sehr auf Technik an, sondern auf die Stimmung. Sie ist einfach gehalten und erfüllt ihren Zweck. Die Hinweise die das Spiel gibt sind sehr gut in das Spiel integriert und stören den Spiefluß nicht. Wie für Nintendo üblich konzentrieren sich die Titel eben eher auf den Spielspaß anstatt auf die Grafik. Das ist auch hier der Fall, dabei muss es sich aber keinesfalls verstecken.

8_WiiU_MarioTennisUltraSmash_scrn06

Der „Riesen“-Modus erweitert Mario Tennis nicht wirklich. Klassisch bleibt unser Favorit!

Fazit – Ein schlanker Mario

Viel mehr hat das Spiel jedoch nicht zu bieten, das ist auch das größte Manko. Keinen wirklichen Einzelspielermodus und keinen Turniermodus für den Mehrspieler. Das hätte einfach mehr drin sein müssen. Allgemein ist Mario Tennis Ultra Smash in der aktuellen Form eher als reiner Multiplayer Titel zu betrachten, die KI bietet auf Dauer keine Herausforderung. Der Klassik Modus, beziehungsweise der Kern des Spiels, ist jedoch super und macht gemeinsam mit mehreren Spielern vor dem Bildschirm einfach enormen Spaß. Mario Tennis Ultra Smash konzentriert sich auf die Basis. Keine Extras. Das funktioniert super und wer einen riesen Spaß mit Freunden oder noch einige Bissspuren in seinem Controller braucht, kann sich ernsthaft überlegen diesen schlanken(!) Titel für ca. 40-50€ (Straßenpreis) zu gönnen.

Wir werden uns Mario Tennis in ein paar Wochen / Monaten noch einmal anschauen, eventuell reicht Nintendo – analog zu Splatoon – noch einige Spielmodi und -elemente nach. Auch wenn es im Kern hervorragend funktioniert und Spass macht, für einen Vollpreistitel ist es einfach zu wenig Inhalt. 

 

Positiv

  • Ultra spaßig im Kern
  • Einsteigerfreundlich
  • Gamepad als Bildschirm im Mehrspieler
  • Toller Soundtrack und Soundeffekte
  • Bunte, verspielte Grafik 

Negativ

  • Im Prinzip nur ein Modus
  • Freischaltbares kann mit Münzen gekauft werden
7

Mit 28 Jahren schon so einige Male die Welt gerettet. Liebt Games aller Art. Steht auf gute Musik. Lebt in der ältesten Stadt Deutschlands. Katzenfanatiker ohne Katze. Sieht Essen als Hobby an. Seit 2015 begleitet er Gamers.de als Redakteur.