No Man’s Sky – Die Arbeiten daran gehen weiter, das sind die kommenden Fixes!

No Man’s Sky – Die Arbeiten daran gehen weiter, das sind die kommenden Fixes!

Lange war es ruhig um die polarisierende Weltraumsimulation No Man’s Sky, bis vorletzte Woche das Foundation Update 1.1 überraschend veröffentlicht wurde. 

Jetzt hat das kleine Team um Sean Murray konzentrierten Entwickler von Hello Games ihren weiteren Fahrplan für die nächsten Wochen präsentiert. Und was soll man(`s) sagen: Es hört sich verdammt gut an, auch wenn es sich hauptsächlich erst einmal um Feature Stabilisierung und Bugfixing handelt, die Simulation wird zusehends runder.

Meine persönliche Empfehlung: Schaut noch einmal rein in das Spiel, es lohnt sich. 

Folgendes soll in absehbarer Zeit gefixed werden:

  • Probleme mit unsupporteten Mods durch Warnung seitens einer Mod Detection
  • Konfigurierbare Tastatursteuerung zur Unterstützung v on AZERTY Keyboards
  • Problem mit fehlenden, missionskritischen Dialogen werden beseitigt
  • Problem beseitigen falls kritische Items vom Exosuit in das Schiff transferiert werden
  • Nachricht, falls Technologie bereits bekannt ist
  • Fixes für bestimmte, seltene Game Crashes
  • Der Aufruf des Spiels via .exe soll zukünftig keinen Steamfehler mehr auslösen.
  • Übergangsfix für SLI Konfigurationen (TAA muss deaktiviert werden)
  • Probleme mit türenlosen Unterwassergebäuden werden gefixed
  • Savegame Probleme werden gefixed
  • Neue Methode für Mod Installationen 

Alle Angaben ohne Gewähr, da selbst übersetzt. Die englischen Originalpatchnotes könnt ihr auf der Steamcommunity Page nachlesen. Damit dürfte auch der Ruf nach mehr Transparenz und besserer Kommunikation erhört worden sein. 

    Andreas Herbster

    In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.
    In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *