No Man’s Sky: Spieler entdeckt Wasserplaneten

No Man’s Sky: Spieler entdeckt Wasserplaneten

Ein Spieler hat im zufallsgenerierten Universum von No Man’s Sky einen Planeten, dessen Oberfläche zu 99,9% von Wasser bedeckt ist, gefunden. Bisher wurde man bei  No Man’s Sky eigentlich nur auf der Suche nach dem berühmten Ozean der Enttäuschung fündig, der aus den mächtigen Zuflüssen des Betrugs und des Borings hervorgeht. Ein Ozean voller Wasser. Rettet der spektakuläre Wasserplanet die öde Spielwelt von No Man’s Sky oder ist dies nur der Tropfen auf den heißen Stein? Achja, die Wortspiele gehen mir nicht aus.

Ne, aber mal im Ernst: Diese Entdeckung scheint im zufallsgenerierten Universum von No Man’s Sky sehr selten zu sein. Was bringt’s? Eigentlich nichts, bis auf die Erkenntnis dass ordentlich was nachgelegt werden muss, um den Titel noch irgendwie mit Anstand zu retten. Wir hoffen, dass die Ruhe um das Entwicklerteam von Hello Games gute Gründe hat. Wenn wir den Laut des Tweets richtig deuten – vorausgesetzt wir kommunizieren in irdischer Sprache – können wir in Zukunft noch ein bisschen was erwarten.

Für alle, die sich nochmal vergegenwärtigen wollen was No Man’s Sky so alles kann und auch nicht kann, lege ich unseren Test ans Herz.

Felix Schaefer

Hybrid aus PSone & PC als childhoodexperience, kann aber aufgrund von Talent und übermäßiger Empathie auch bei so ziemlich allen Plattformen sinnvolle Beiträge leisten // Student und seit 2015 bei gamers.de, weil er da hilft, wo er kann.
Hybrid aus PSone & PC als childhoodexperience, kann aber aufgrund von Talent und übermäßiger Empathie auch bei so ziemlich allen Plattformen sinnvolle Beiträge leisten // Student und seit 2015 bei gamers.de, weil er da hilft, wo er kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*