Overwatch – harte Strafen für Leaver

Overwatch – harte Strafen für Leaver

Wer kennt das Problem nicht? Nach einer gefühlten Ewigkeit in der Queue findet man endlich ein Match, freut sich, ist schon nach den ersten Minuten in Richtung Sieg unterwegs und dann das – Spieler XY hat das Spiel verlassen. Wir schlucken den ersten Wutanfall runter, es könnte ja immerhin ein Disconnect sein, wofür der Spieler nichts kann. Natürlich ist es keiner, Spieler XY bleibt verschwunden, wir verlieren das Spiel und unserer Tastatur einige Tasten – ggwp. 

Blizzard möchte nun im FPS-Spiel Overwatch gegen genau dieses Problem vorgehen. Aktuell gibt es zwar auch schon Strafen für das vorzeitige Verlassen, allerdings muss der Spieler erst mehrmals gegen diese Regel verstoßen, um überhaupt eine Strafe zu kassieren. Wer diese Grenze kennt, kann ganz leicht seine Mitspieler an den Rand des Wahnsinns treiben und besonders in gewerteten Spielen den Blutdruck von einigen bedrohlich erhöhen. 

Allerdings ist nicht immer der Spieler daran Schuld. So gibt es immer wieder technische Fehler in Overwatch die Spieler aus der laufenden Partie kicken, diese dann aber nicht wieder einsteigen können. Dieser Disconnect/Reconnect – Problematik wird man sich nun annehmen, gab Jeff Kaplan, seines Zeichens Entwickler des Spiels, bekannt. Mit einem neuen Patch sollte das Vorkommnis der Vergangenheit angehören, danach überlegt man sich härtere Strafen für Leaver.

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de
War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*