Raus aus den Slums: Dying Light Erweiterung „The Following“ bringt dich ins blaugrüne Hinterland

Das polnische Entwicklerstudio verkündet großartiges: Dying Light bekommt mit "The Following" eine massive Erweiterung geliefert.

Raus aus den Slums: Dying Light Erweiterung „The Following“ bringt dich ins blaugrüne Hinterland

Techland hat die erste Erweiterung für den Action-Survival-Koop-X-Shooter Dying Light vorgestellt: In The Following wuseln wir uns nicht mehr durch die Gassen Harrans, sondern betreten weitläufiges Hinterland, – voller goldgelber Felder, blauer Berge und blutroter Zombies.

Spieler schlüpfen erneut in die Rolle von Hauptfigur Cyle Krane, der mysteriöse Kultisten infiltriert, deren seltsame Praktiken mit der Zombieapokalypse zusammen hängen sollen. Um an den Clan heranzukommen, muss Cyle sich das Vertrauen der örtlichen Überlebenden erschleichen. Dabei gibt es eine Menge zu entdecken: Das Hinterland ist mapmäßig so groß wie die beiden Karten Old Town und Slums aus dem Original.

    Um diese Weite zeitschonend durchstreifen zu können, gibt Techland dem Apokalypseüberlebenden ein fettes neues Werkzeug in die Hand: Den Buggy. Die luftigen Gefährte können nach belieben getunet, erweitert und angepasst werden – denn nicht zuletzt dienen sie neben dem Fortbewegungsmittel auch als durchschlagender Rammbock. Die Buggys besitzen einen eigenen Fähigkeitenbaum. – Trotzdem soll aber auch der übliche Parkour auf keinen Fall zu kurz kommen.

    The Following kann alleine oder mit bis zu drei Freunden gespielt werden. Das Hauptspiel ist vorausgesetzt. Der Preis soll sich auf 15 Euro belaufen, ein Releasedatum ist jedoch noch nicht bekannt.