Einloggen

Lost Password

Speedlink Speedlink – Das Controller Tripple im Vergleichscontest (Strike NX, Torid, Xeox)

Von Kevin Köhler am 25. September 2015

Das Xbox-360-Gamepad von Microsoft erfreut sich auch bei PC-Spielern großer Beliebtheit, ist aber nicht allein auf dem Gamepad-Markt. Wir stellen euch heute drei preiswerte Alternativen von Speedlink vor, alle mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Was das Xeox Pro Analog, das Strike NX und das Torid-Gamepad taugen, erfahrt ihr in unserem Test.

 

Erster Eindruck:

Alle drei Gamepads erinnern auf den ersten Blick an das Xbox Gamepad, da Form und Button-Layout, außer beim Strike NX, im Grunde identisch sind. Das muss aber nichts schlechtes sein, schließlich erfreut sich das Xbox360 Gamepad auch am PC großer Beliebtheit. Von der Optik her wirken Strike und Xeox ansprechend, das Torid hingegen kommt im grellen Grün daher – gewöhnungsbedürftig. Auch das niedrige Gewicht und die glatte Plastikoberfläche lassen das Torid ein wenig billig wirken. In Sachen Griffigkeit kann vor allem das Xeox, durch seine beschichtete Oberfläche, punkten. Der Form Faktor ist letzten Endes Geschmackssache doch damit reicht es für das Strike NX knapp nur für den zweiten Platz in dieser Kategorie

      Gold:  XEOX Pro Analog                                               Silber:  Strike NX                                                            Bronze:  Torid

sl-6566-bk_rgb_002sl-6576-gn_rgb_001 (1)

Technik und Komfort:

Vorweg ist zusagen das wir von allen drei Gamepads die Wireless-Variante getestet haben und sich diese somit von der technischen Seite nicht allzu große Unterschiede feststellen lassen. Hier eine kurze Übersicht über die technischen Eigenschaften der drei Pads.

TORID

STRIKE NX

XEOX Pro

PC- und PS3*-Kompatibel

PC PC

Bis zu 8m Reichweite

Bis zu 10 m Reichweite Bis zu 10m Reichweite
( XInput und DirectInput)  ( XInput und DirectInput)  (XInput und DirectInput)
 Lithium-Polymer-Akku mit 600mAh für bis zu 8-10h Spielzeit    Li-Ionen-Akku 5-6h Spielzeit  Lithium-Polymer-Akku mit 550mAh für bis zu 8-10h Spielzeit 
gummierte Seiten für ausgezeichnete Griffigkeit und sicheren Halt gummierte Oberfläche für beste Griffigkeit und sicheren Halt
Force Feedback Force Feedback Force Feedback
ergonomisch platzierter linker Stick für komfortables Analog-Gaming ungewöhnliches Layout gut für kleine Hände ergonomisch perfekt platzierter linker Stick für professionelles Analog-Gaming
     
zuschaltbare Turbofeuerfunktion   zuschaltbare Schnell- und Autofeuerfunktion

 

Alle drei Controller verfügen über eine dual-Kompatibilität via DirectInput und XInput und lassen sich somit bei einer großen Bandbreite an modernen Windows-Spielen einsetzen. Außerdem verfügen sie über eine ähnliche Funkreichweite im Wireless-Betrieb von etwa 10 Metern. Zwar wird die Reichweite des Torid „nur“ mit 8 Meter angegeben in der Praxis macht sich hier aber kein nennenswerter Unterschied bemerkbar. Ein Betrieb durch Wände (etwa bei Streaming von PC auf TV) ist mit allen drei Modellen nur sehr begrenzt möglich, etwa wenn es sich um eine direkt angrenzende Wand handelt. In Sachen Kompatibilität kann das Torid punkten, da es neben dem PC auch an der PS3 einsetzbar ist und so eine Möglichkeit bietet Freunden die das Xbox Controller Layout bevorzugen dieses auch beim PS3 spielen zur Verfügung zu stellen. Außerdem verfügen das Torid sowie das XEOX Pro über eine Schnellfeuerfunktion, für die wir jedoch beim Testen diverser Spiele keine Anwendungsmöglichkeit gefunden haben, trotzdem ein kleiner Pluspunkt, denn haben ist besser als nicht haben. In Sachen Ladezeit und Spielzeit liegen Xeox Pro und Torid klar vor dem Strike NX dem deutlich eher die Puste ausgeht. Bei intensiver Benutzen müssen die vom Hersteller angegeben Spielzeiten auch ein wenig nach unten korrigiert werden. Nach etwa 6 stunden ging dem Strike NX die Puste aus. Alles in allem ist das technische Niveau der drei Pads vergleichbar, das XEOX Pro macht jedoch auf Grund des besten Wireless Signals, auch durch Wände, knapp einen Platz vor dem ausdauerstärksten Torid gut. Das Strike NX hingegen muss sich in dieser Kategorie mit der Bronzemedaille begnügen.

Gold:  XEOX Pro Analog   Silber: Torid    Bronze: Strike NX 

Praktische Anwendung:

Beim Zocken ist natürlich vor allem das Handling wichtig und hier hebt sich der XEOX Pro erneut durch die griffige Beschichtung ab. Auch lässt sich hier, zumindest gefühlt, eine minimal bessere Reaktionszeit feststellen die uns vor allem in Sportspielen und Beat ´em Ups zu Gute kommt. Das Strike hingegen hat sich als willkommene Alternative herausgestellt, wenn es mal ein leicht abgewandeltes Layout sein darf, etwas bei sehr kleinen Spieler-Händen . Auch bietet es vom Force Feedback-Erlebnis hier die überzeugendste Darbietung unter den drei Pads.  Im Praxistest zeigt sich der Umstieg vom Xbox  Controller auf das XEOX jedoch am problemlosesten, dicht gefolgt vom Torid auf  Grund des ergonomischen Layouts. 

Gold: XEOX Pro Analog   Silber: Strike NX Bronze:  Torid

Fazit: 

Die drei Controller liefern allesamt ein solides Gesamtbild ab. Das kabellose Zocken funktioniert problemlos, die Akkus sind ausdauernd und das Handling geht gut von der Hand.  Auch da sich alle drei  Geräte preislich bei ca. 20- 30€ bewegen, sind es vor allem Detailfragen die letzten Endes entscheiden. Hier allen voran, dass Auge zockt mit! und das schaut, in meinem Fall, eben nicht gerne auf einen giftgrüne Plastikoberfläche. Zwar ist der Torid vom Layout her angenehmer als der Strike NX, doch durch das Design geht dieser Punkt direkt wieder verloren. Nur der XEOX vereint gelungenes, wertiges Design mit überragendem Layout und starker Wireless Antenne und heimst deshalb die Goldmedaille ein. Auf Grund der Dualkompatibilität mit PS3 und PC kann sich der Torid trotz giftigem Grün auf den zweiten Platz retten, auch weil am ergonomischen Layout einfach kein Weg vorbei führt. Wer jedoch bisher mit dem gängigen Xbox Controller Layout Probleme hatte, sollte sich ruhig mal den Bronzemedaillien Gewinner Strike NX anschauen, denn der steht der Konkurrenz (abgesehen von einer minimal kürzeren Akkulaufzeit nach) in keinem entscheidenden Punkt nach.

Gesamtsieger:

sl-6566-bk_rgb_002Gold:  XEOX Pro    sl-6576-gn_rgb_001 (1)    Silber:  Torid  Bronze:  Strike NX

 

Positiv

  • Stabile Wireless- Funktionalität
  • Schickes Design von Strike und Xeox
  • Preiswert
  • Bewährtes Layout
  • Force Feedback

Negativ

  • Insgesamt zu leicht
  • Torid wirkt vom Design billig
7.5

Seit 2013 bei Gamers.de und Zocker mit Leib und Seele. Anfangen auf dem (original) Game Boy, nun seit fast 20 Jahren am PC. Früher vor allem Shooter, heute vor allem Strategie und Indie Games.