Einloggen

Lost Password

Star Wars: Battlefront – Schlacht von Jakku

Von Patrick Hützen am 15. Dezember 2015

Lange hat es nicht gedauert bis EA seinen aktuellen Shooter mit neuen Inhalten füttert. Allen Spielern von Star Wars Battlefront steht ein kostenloser DLC zur Verfügung und dieser hat einiges zu bieten.

Epische Weiten

featuredImage.img

Schauplatz des Gigantenfriedhofs

Es warten 2 neue Karten auf euch, zum einen der Gigantenfriedhof, auf dem ihr gefallene Sternenzerstörer als Deckung nutzen könnt. Ein Blick nach oben lässt euch eine intergalaktische Schlacht bewundern und mich fesselt der Anblick von unendlichen Weiten. Alles strotzt vor epischen Parallelen zu den Filmen, die Schlachtfeldgröße erinnert an Battlefield und ein packender Soundtrack rundet das Ganze ab. Es wird nicht nur absolutes Star Wars Flair versprüht, sondern die Vorfreude für den kommenden Film wird ins nahezu unermessliche gesteigert. Die zweite Karte ist eine virtuelle Umsetzung des goazanischen Ödlandes, hier könnt ihr euch in den bekannten Spiemodi’s wie Gefecht, Abwurfzone, Droidenalarm, Fracht, Heldenjagd und Helden vs. Schurken austoben und gegen bis zu 20 Gegner antreten.

Punkte der Macht

image.img

Der neue Wendepunkt-Modus konzentriert die Schlacht.

Auf dem Friedhof der Giganten findet auch der neue Spielmodus „Wendepunkt“ statt. In epischen Schlachten treffen insgesamt bis zu 40 Spielern aufeinander. Steckt ihr in Rebellenhaut, müsst ihr 3 Kontrollpunkte einnehmen und die Uhr tickt gegen Euch. Gelingt euch die Eroberung, erhaltet Ihr zusätzliche Zeit um die übrigen Punkte einzunehmen und alternative Kontrollpunkte. Nach erfolgreicher Eroberung der ersten 3 Punkte, widmet ihr euch dem Herzstück der Karte und somit der Basis des Imperiums. Natürlich liegt es auf der Hand, wenn ihr die Rolle der imperialen Streitkräfte einnehmt, dass ihr den rebellischen Ansturm mit aller MACHT aufhalten solltet. Insgesamt erinnert der Modus sehr an ein gutes Unreal Tournament der Vergangenheit. So finden sich natürlich Powerups in dem Modus, aber auch unterschiedliche Vehikel wie der AT-ST oder ein Luft-Speeder verstärken eure Reihen. Der Modus verspricht sehr viel Action und trotz der vergrößerten Karte konzentriert sich die Schlacht an den Punkten – Action satt.

Zahl Wars

Am Ende gibt es noch ein paar Sätze für die Statistiker unter euch. Die absolute Vorherrschaft beanspruchen die Konsoleros. So wird auf der PS4 am meisten gezockt, der errechnete 24 Stunden Peak liegt hier bei ca. 189.200 Spielern auf Servern getroffen. Den zweiten Platz nehmen Xbox One Liebhaber ein, mit ca. 113.700 Zockern in 24 Stunden ein. Das Schlusslicht bieten die PC-Spieler mit rund 49.200 Star Wars Anhängern. Zwar gibt es in den Zahlen recht große Differenzen, diese sind aber von Seitens EA zu erwarten gewesen und die Verkaufszahlen sind zufriedenstellend. Amüsant wird es bei der Auswertung von Ingame Statistiken. Insgesamt wurde 29,8 Millionen Minuten Boba Fett gespielt und stellt damit die Spitze der meistgespielten Helden dar. Kaum verwunderlich also, dass die Zahl der Sprungpack-Kills mit rund 12 Millionen auch enorm hoch ist. Der AT-ST steht für das derzeit tödlichste Fahrzeug im Universum und hat über 61 Millionen Gegner auf dem Gewissen.

Fazit

    Die Schlacht von Jakku stellt ein überaus gelungenes DLC dar, knüpft gut an das Hauptspiel an, bietet sehr atmosphärische neue Karten und einen actiongeladenen neuen Spielmodus. Alle Besitzer des Hauptspiels sollten sich das kostenlose Update unbedingt zu eigen machen und die erweiterten epischen Weiten von Star Wars genießen – Möge die Macht mit euch sein.