Steckt Crytek in der Krise? Der Verdacht erhärtet sich…

Steckt Crytek in der Krise? Der Verdacht erhärtet sich…

Wir hatten ja bereits schon vor ein paar Wochen drüber berichtet, mittlerweile scheint sich der Verdacht zu erhärten. Ein anonymer Bericht auf reddit spricht jetzt von seit über 6 Monaten ausstehenden Zahlungen. Das wäre – sollte sich der Verdacht bestätigen – vermutlich der Untergang des Unternehmens, und betrifft laut User CrytekThroaway nicht nur die deutsche Niederlassung des Frankfurter Studio. 

Natürlich sind solche Aussagen immer etwas mit Vorsicht zu genießen, passen aber leider auch zu anderen Quellen. Die Kollegen von Eurogamer wurden ebenfalls kontaktiert und mit weiteren Hinweisen versorgt, dort ist ebenfalls die Rede von ausstehenden Gehaltszahlungen und andauernden Verzögerungen. Die Gerüchteküche brodelt außerdem um den Verbleib von Cervat Yerli, dieser wurde offenbar seit mehreren Monaten nicht mehr in Meetings gesehen. 

Besteht die Möglichkeit, dass sich Crytek mit ihren VR Ausflügen übernommen und sich weitaus mehr davon versprochen hat? Robinson: The Journey konnten wir nur kurz anspielen, waren jedoch alles andere als begeistert. Optisch beeindruckend, spielerisch jedoch mau. Das scheint aber momentan noch allgemein die Krux der Technologie zu sein.

Drücken wir die Daumen, dass sich die Gerüchte in Wohlgefallen auflösen, aufgrund des möglichen Missmanagements aber mit Fokus auf die betroffenen Mitarbeiter. Ausstehende Gehaltszahlungen gehen gar nicht, lasst euch das nicht gefallen! Einen kleinen Hoffnungsschimmer soll es jedoch geben, ein Deal steht wohl kurz vor dem Abschluss. Um was es sich genau handelt, ist jedoch unklar.

Andreas Herbster

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.
In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

1 Kommentar

  1. ich frage mich gerade nur was die jungs von node damit zu tun haben das die im bild auftauchen?

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*