Einloggen

Lost Password

CES 2016 – Oculus Rift vorbestellbar

CES 2016 – Oculus Rift vorbestellbar

Schon länger ist bekannt, dass die Produktion der Oculus in diesem Jahr zu Hochtouren auflaufen soll. Mittlerweile kann man die ersten Exemplare vorbestellen, der Versand einiger Vorbesteller wird bereits im März beginnen. Derzeit liegt der Preis bei rund 600$ und ist höher als erwartet. Damit ist es leider nicht getan, denn die Retail Edition benötigt zusätzlich noch Top Hardware, stellt somit ke...[weiterlesen]

CES 2016 – BB-8 bekommt ein Force Armband

CES 2016 – BB-8 bekommt ein Force Armband

Bisher konnte man den liebenswürdigen Druiden nur mit dem Smartphone via App steuern. Dank dem Entwicklerteam Sphero, erhält BB-8 ein Force Band. Hiermit lässt sich die Bewegung des Druiden mit einfachen Handbewegungen steuern – wie bei einem echten Jedi eben. Somit eröffnen sich neue Möglichkeiten miteinander zu interagieren, beispielsweise folgt der kleine BB-8 seinem Anwender anhand von L...[weiterlesen]

CES 2016 – Immersit revolutioniert den abendlichen Film

CES 2016 – Immersit revolutioniert den abendlichen Film

Die Firma Immersit stellt nicht nur qualitativ hochwertige Sofas her, sondern haucht ihnen auch „Leben“ ein. So bewegt sich das Sofa passend zum gezeigten Bildmaterial auf dem Fernseher. Top Gun lässt sich also wirklich als Co-Pilot im heimischen Wohnzimmer erleben. Diese Technik ist bereits aus einigen großen Kinos bekannt und funktioniert sehr gut. Ob und wie die 4D Couch Einzug in u...[weiterlesen]

CES 2016 – Nikon wartet mit 360° Action-Cam auf

CES 2016 – Nikon wartet mit 360° Action-Cam auf

Das Feld der Action-Cams wurde lange durch Größen wie GoPro dominiert, nun schickt Nikon ihre eigene Action-Cam auf den Markt. Bei der Keymission 360 ist der Name Programm, so kann man mit der Kamera 360-Grad-Videos aufnehmen, und zwar in 4K-Auflösung. Daber versucht man mit der gelieferten Aufnahmequalität die Brücke zu VR-Highlights zu schlagen, die ebenfalls vorgestellten Brillen werden somit d...[weiterlesen]

Das warten auf die verschobene Virtual Reality Brille HTC Vive lohnt sich

Das warten auf die verschobene Virtual Reality Brille HTC Vive lohnt sich

Der Grund für den verschobenen Erscheinungstermin auf den April 2016 für die VR-Brille, ist laut dem Geschäftsführer von HTC, auf einen technologischen Durchbruch zurückzuführen. Er macht deutlich, dass die Verschiebung sich lohnen wird. Die ersten Testberichte die diesen Durchbruch enthalten, werden wohl während der Consumer Technology Association 2016 (CES2016) in Las Vegas, Nevada am 6. Januar ...[weiterlesen]