Einloggen

Lost Password

Agony Review – Ist das Kunst oder kann das weg?

Agony Review – Ist das Kunst oder kann das weg?

Die Hölle ist ein so faszinierendes Thema, dass manche Menschen ihr Leben damit verbringen vor ihr zu warnen und zu spekulieren, was jemanden im Fegefeuer erwartet. Man spekuliert, fürchtet und ekelt sich, verzweifelt und hofft, dass man nie dorthin muss. Die Hölle ist so grauenhaft, dass schon der Gedanke an sie verstört. Insofern portraitiert Agony die Hölle zutreffend, denn nach meinem Test wil...[weiterlesen]

Far Cry 5

Far Cry 5 im Test: Schießbude in Outlaw Country

Nach der Südsee, Himalaya und der Steinzeit – Far Cry 5 goes U.S.A.. Nach diesen exotischen Settings wirkt der beschauliche aber vergleichsweise unspektakuläre Nordwesten der Vereinigten Staaten konservativ. Als Junge vom Land hat an direkt das Gefühl sich auszukennen. Hier ein Traktor zur Feldarbeit, dort die Berge mit Nadelwaldbestand und am Horizont sagen sich Grizzlybär und Puma Gute Nac...[weiterlesen]

Rogue Remastered

Assassin’s Creed: Rogue Remastered im Test

Als Assassin’s Creed: Rogue Ende 2014 auf der „alten“ Konsolengeneration erschien, konnte es nie so ganz aus den Schatten seiner Brüder heraustreten. Und obwohl dieser Status für einen Assassinen selbst von Vorteil ist, tat es der Rezeption des Spiels weniger gut. Spielerisch glich Rogue viel zu sehr Assassin’s Creed: Black Flag aus dem Vorjahr. Und zeitgleich bediente man mit Unity bereits die Pl...[weiterlesen]

Monster Hunter World im Test – What you see is what you get!

Monster Hunter World im Test – What you see is what you get!

Steile These: Der Landwirschafts-Simulator erfreut sich in Deutschland deswegen so großer Beliebtheit, weil der Käufer genau das bekommt, was er erwartet. Einen Simulator zum Thema Landwirtschaft. Aus diesem Grund bekommen Kinofilme wenn sie nach Deutschland kommen auch einen weiteren, erklärenden Titel. Aus „Tremors“ wird so schnell „Im Land der Raketenwürmer“, „Dodgeball“ wird „Voll auf die Nüss...[weiterlesen]

Creative Sound BlasterX Siege M04 im Test

Creative Sound BlasterX Siege M04 im Test

Wenn man Creative hört, denkt vermutlich auch ein Hardware Kenner nicht unmittelbar an Mäuse. Liest man Creative Sound BlasterX führt das Laien auf eine völlig falsche Fährte, die auch der Zusatz Siege M04 nicht wird korrigieren können. Und dennoch ruht unter meiner rechten Pranke eine schwarze, schmale Maus die genau auf diesen Namen hört. Creatives Maus möchte ein leckeres Stück aus dem Kuchen n...[weiterlesen]

Wissen ist Macht im Test – Gestatten: Link, PlayLink

Wissen ist Macht im Test – Gestatten: Link, PlayLink

Wer in den Jahren 2017/18 das Familienwohnzimmer erobern möchte, hat es nicht ganz leicht. Denn auch wenn wir uns als Nation politisch in diese Richtung bewegen, ist die Zeit der Volksempfänger vorbei. Ein klassisches, deutsches Wohnzimmer ist entweder leer oder Heimat verschiedenster Bildschirme, die jeder für sich Aufmerksamkeit einfordern. Während auf der Mattscheibe „Dinner for One“ läuft, che...[weiterlesen]

XCOM 2: War of the Chosen Review

XCOM 2: War of the Chosen Review

Würde ich auf eine einsame Insel verfrachtet werden, mit nichts weiter als einem Spiel, einem Laptop und unendlich viel Strom, ich würde mich wohl eingehend mit dem Firaxis Line-Up beschäftigen. Allein Civilization 5&6 haben mich in den vergangenen Jahren Hunderte Stunden unterhalten. Das liegt unter anderem auch an der Add-On Politik von Firaxis. Statt mickrigen Zusatzkarten oder neuen Frakti...[weiterlesen]

Im Test: Die Cougar 450K

Im Test: Die Cougar 450K

Wie meine Großtante Helga auf ihrem Viehhof häufig sagte: „Auch die Augen isst man mit“. Optisch hat die Cougar 450K für eine Tastatur im Preissegment um die 50€ einiges zu bieten. Zwar besteht der Korpus zu 100% aus Kunststoff, macht jedoch mit dem „gebürstetem Aluminium Look“ der Platte, den freistehenden Tasten und dem kantigen, aggressiven Design einen hochwertigen Eindruck, der vor allem Game...[weiterlesen]

Die Top 8 auf Nintendos Post E3 Event 2017!

Die Top 8 auf Nintendos Post E3 Event 2017!

Die Fahrt zu Nintendo ist jedes Jahr wie der Weg zu einem Treffen eines Geheimbundes. In der Straßenbahn Richtung Bürostadt blickt man sich verstohlen um und versucht, Verbündete zu identifizieren. Da vorne auf dem Vierer ein Typ mit Hylia-Schild Rucksack, zwei Reihen weiter ein Kerl mit tätowierten SNES Controller auf dem Unterarm. Wir sind kein besonders geheimer Geheimbund. Ein kurzes, verschwö...[weiterlesen]

– Schwerelosigkeit-losigkeit

– Schwerelosigkeit-losigkeit

In der Psychologie gibt es den sogenannten Primacy Effect. Ein Gedächtnisphänomen, das dafür sorgt, dass zu Beginn eingehende Informationen besser abgespeichert werden als später verarbeitete. Dennoch glaube ich, dass es andere Ursachen dafür gibt, dass ich den Einstieg in Prey noch lange in Erinnerung behalten werde. Natürlich bleiben wir an dieser Stelle spoilerfrei, deswegen müsst ihr mir einfa...[weiterlesen]

– Der letzte große Kampf

– Der letzte große Kampf

In acht Jahren kann man eine Menge Dinge tun. Zwar ist es nicht genügend Zeit um einen Duke Nukem-Teil zu programmieren, aber einen Grundschüler zeugen und großziehen, zwei Fußball Weltmeisterschaften gewinnen oder eine der besten Videospielreihen aller Zeiten von der Wiege bis zur Bahre zu bringen, ist durchaus drin. Für letztere Art und Weise acht Jahre zu verbringen, entschied sich From Softwar...[weiterlesen]