Tekken 7 angekündigt!

Tekken 7 angekündigt!

BANDAI NAMCO Entertainment Europe hat heute TEKKEN 7 für Heim-Systeme angekündigt. Der König der Kampfspiele ist zurück!

TEKKEN 7 basiert auf der Unreal Engine 4 und weist eine hervorragende Grafik auf, die Detailreichtum und Lebendigkeit des Kampfspiel-Genres auf ein neues Level heben. Diese realistische Darstellung erlaubt es Spielern, das große Finale des Konflikts zwischen Mishima Zaibatsu und der G Corporation in vollen Zügen zu genießen, wobei die dunkelsten Geheimnisse der verfluchten Mishima Familie enthüllt werden.

In TEKKEN 7 geht es nicht nur um Familienfehden, Weltherrschaft und Dunkelheit, sondern auch um ausgewogene 1-gegen-1-Kämpfe, geschickte Martial-Arts-Künste und vor allem um temporeiche Spielmechaniken. TEKKEN 7 ermöglicht es den Spielern, das beliebte Kampfsystem – kreiert, verbessert und erweitert vom „Project TEKKEN“-Team – auf ein Neues zu erleben.

„It’s coming. I told you to wait“, Katsuhiro Harada, Leiter Project TEKKEN.

„Zum 20. Jubiläum konnte unsere Marke TEKKEN dank TEKKEN 7 sowohl massive Erfolge im Arcade-Bereich als auch mit TEKKEN CARD TOURNAMENT im Bereich Mobile-Gaming vorweisen. Unser Wunsch ist es, diesen erfolgreichen Weg weiterzugehen und mit Veröffentlichungen unserer Spiele auf Heim-Systemen neue Möglichkeiten zu ergründen“, so Hervé Hoerdt, Vizepräsident Marketing & Digital bei BANDAI NAMCO Entertainment Europe.

Weitere Informationen zu Sprachen, den Charakteren und Spielmechaniken werden im Laufe der nächsten Monate verkündet.

Die Fans können sich schon jetzt auf TEKKEN 7 auf ihrem Heim-System freuen.

    Quelle: Pressemitteilung

    Andreas Herbster

    In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

    Letzte Artikel von Andreas Herbster (Alle anzeigen)

    In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.