The Elder Scrolls V: Skyrim als PS4 Remastered?

The Elder Scrolls V: Skyrim als PS4 Remastered?

Schon fast 5 Jahre ist es her, seit Bethesda ihr Manifest für Rollenspiel-Fans unter dem Namen The Elder Scrolls V: Skyrim veröffentlich haben. Das Spiel konnte damals durch eine unglaublich große Welt begeistern und verkaufte sich (gefühlt) eine Trillionen Mal. Grafik, Handlungsfreiräume und die Möglichkeit zur Modifikation wurden ebenfalls dankend angenommen und jetzt steht eventuell eine Remastered-Version auf dem Programm.

Die Handlung des Spiels setzt circa 200 Jahre nach den Ereignissen in The Elder Scrolls IV: Oblivion an. So finden sich auch einige Bezüge zum Vorgängerteil wieder. Den Ort der Geschehnisse bildet die nördlich von Cyrodiil gelegene Provinz Himmelsrand (Skyrim). Der Hintergrund ist eine Weissagung der für die Serie namensgebenden „Elder Scrolls“ über die Rückkehr der Drachen. Da niemand dieser Prophezeiung Glauben schenken wollte, werden die Bewohner von Himmelsrand von der Ankunft vollkommen unvorbereitet überrascht. Gemäß der Vorhersehung gäbe es jedoch eine Person, den „Dovahkiin“, umgangssprachlich auch „Drachenblut“ genannt, welcher aus dem Körper eines Menschen und der Seele eines Drachen besteht und vom Schicksal dazu auserkoren wurde, Alduin den Weltenfresser (der Haupt-Gegner des Spiels) zu töten. Natürlich geratet Ihr zwischen die Fronten, eine packende Geschichte voller Wendungen nimmt ihren Lauf.

Nun machte der Brancheninsider „Shinobi602“ in einem seiner berühmten Podcasts auf sich aufmerksam. Darin berichtet er von einem PS4 Remastered-Titel, welcher alle bisherigen Mods und Erweiterungen beinhalten soll. Inklusive verbesserter Grafik, soll Bethesda wohl schon auf der E3 weitere Details zu Skyrim preisgeben. Shinobi602 konnte sich bereits in der Vergangenheit durch korrekte Prognosen einen Namen machen. Zusätzlich wurden die Angaben von diversen Magazinen bereits bestätigt.

Sicherlich würden sich viele Fans über ein „Skyrim-Revival“ freuen, doch fraglich ist welche Relevanz eine Remastered-Version vor dem Hintergrund der „The Witcher“-Erfolgsstory noch hat.

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de
War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

2 Kommentare

  1. „Sicherlich würden sich viele Fans über ein „Skyrim-Revival“ freuen, doch fraglich ist welche Relevanz eine Remastered-Version vor dem Hintergrund der „The Witcher“-Erfolgsstory noch hat.“

    Würden sich freuen? Wir Fans freuen uns! Liest sich eher so als wenn der Patrick der den Artikel geschrieben hat, ein Witcher-Fan-Boy ist. Die „Elder Scrolls“-Erfolgsstory gibt uns recht.

    Antworten
    • Sollte man jetzt nicht überbewerten, beide Titel sind eh nur bedingt vergleichbar. Witcher hat natürlich was Story und Questaufbau angeht einiges vorgelegt. Trotzdem: Ich freue mich schon auf die Special Edition und kann es kaum erwarten, bis das Dingen im Laufwerk rotiert 🙂

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*