Thumper haut dich um!

Thumper haut dich um!

Der VR-Hype ist real und wird immer größer. Doch einige Spiele stechen unter der Vielzahl an neuen Erfahrungen dennoch extrem hervor, so auch das Spiel Thumper. 

Ihr kennt Audiosmurf? Immerhin ein Anfang. Ihr habt schon PS VR-Headsets/Spiele getestet? Sehr gut! Ihr habt bereits LSD getestet? Okay. Doch was ist, wenn man alle drei Dinge vermischt? Also auf LSD ne Runde Audiosmurf mit PS VR-Brille spielt. Dann kommt wahrscheinlich Thumper raus. Es ist wie eine Achterbahn im Dunkeln oder ein Trip auf unmarkierten Pillen – heftig!

Im Prinzip ist das Spiel „einfach“, zumindest in der Theorie. Ihr spielt einen Metall-Käfer, der eine nie enden wollende Schlange auf dem Highway runterbrettert. Erscheinen sichtbare Beats vor euch, springt Ihr. Kommt eine Wendung, lehnt Ihr euch in die entsprechende Richtung. Bewegt Ihr euch also im richtigen Moment in die passende Richtung oder springt werdet Ihr mit Tönen belohnt. Schafft Ihr eine ganze Serie, gibt es einen fetten Rhythmus und Ihr seid im Flow. Das geht irgendwann so weit das auf dem Highway Feuerspuren entstehen, beunruhigende Insekten erscheinen an der Seite und alles ähnelt kaleidoskopischen Insektenbeinen mit einem Dämonen-Kopf – Willkommen im Rausch von Thumper. 

    Nun erreicht eine der wohl krassesten PlayStation VR-Erfahrungen den Gold-Status und wird am 13. Oktober 2016 erscheinen.

    Patrick Hützen

    War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de
    War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *