Einloggen

Lost Password

Torchance 2016 – Anstoß einer neuen Ära

Von Felix Schaefer am 15. Dezember 2015

„Einmal Fußball-Manager zum mitnehmen, bitte!“ Als Manager und Hauptakteur abseits des Platzes lenken wir alle Geschehnisse und führen unser Team in die "Hall of fame" des Fußballprofi-Geschäfts: Torchance 2016 lässt viele Optionen und großen Handlungsfreiraum, ohne dem Spieler stundenlange Analyse von Finanzstatistiken zuzumuten.

Spätestens nachdem EA seine Fußballmanager-Reihe eingestellt hat, wurde es ruhig um die Managersimulationen. Entwickler BigBlaze Games liefert mit Torchance 2016 einen würdigen Nachfolger, der nicht nur von Jahr zu Jahr solider wird, sondern auch durchaus ohne offizielle Lizenzen  in die großen Fußstapfen des einstigen Big Players des Genres treten kann.

2tainment_Torchance 2016_Screenshot_05

11 Freunde müsst ihr sein! (und hier dürft ihr euch austoben)

Ich selbst muss zugeben, dass mich in meiner virtuellen Fußballkarriere eher der aktive Part auf dem Platz gereizt hat, aber was  für den Stürmer der Strafraum, ist für den Manager der Schreibtisch:

Zentraler Schauplatz des Geschehens ist der Schreibtisch, an dem die Management Aufgaben in sehr übersichtlicher Menüführung verwaltet werden können. Des weiteren werden hier Formkurven eingesehen, Gehälter, Spielertransfers oder auch Sponsorenverträge verhandelt.

Hier kommen wir direkt zur Sache: Der deutsche Entwickler BigBlaze Games liefert mit Torchance 2016 einen schnellen und einfachen, aber guten Fussballmanager.  Auch ohne Lizenzen und ohne einen Live-Modus, wie wir ihn aus der Reihe von EA kennen, macht es riesigen Spaß seinen selbstgegründeten Verein in die „Hall of Fame“ des Profi-Fussballgeschäfts zu führen. An dieser Stelle ein Hinweis für alle fleißigen Hobbymanager unter uns: Torchance 2016 bietet uns die Möglichkeit Original Spieler- und Vereinsnamen über den Editor ins Spiel zu integrieren. Es mag kleinlich klingen, aber spätestens nach der Pro Evolution Soccer Reihe aus vergangenen Jahren sollte man wissen, dass es, nicht nur fürs Feeling, durchaus einen Unterschied macht, ob ich nun mit einem „Ronaldinho“ oder mit einem „Naldorinho“ über die neuen Fantasiesummen seines Vertrags verhandle. Auf eine sehr spezielle Art und Weise hat eben dieses Fehlen der Lizenzen aber auch was Positives: Genre- Veteranen dürften die Vereinsnamen (die oft lediglich aus den Städtenamen bestehen) als Hommage an die alte Anstoßreihe aus dem Hause Ascaron empfinden.

Die Wahrheit liegt auf dem Platz

2tainment_Torchance 2016_Screenshot_01

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!“ – das gilt natürlich auch bei Torchance 2016.

Das Geschehen auf dem Platz lässt sich aus zwei Perspektiven verfolgen: Einerseits gibt es den den Live-Ticker, der alle wichtigen Spielgeschehnisse übersichtlich zusammenfasst und mich persönlich mehr reizt als der „Live“ Modus, der in Torchance lediglich in Form einer Art Tischkickermatch präsentiert wird. Wichtige Spielszenen werden auch im Ticker-Modus animiert dargestellt. Während des Spiels lassen sich Taktik und Aufstellung ändern und somit auf aktuelle Spielgeschehnisse reagieren. Mit ein wenig Glück und dem nötigen Fußball-know-how lassen sich hier sogar auch bereits verloren geglaubte Spiele retten! Letzteres überwiegt bei mir persönlich natürlich, was meinen Durchmarsch von Liga 8 in Liga 1 in rekordverdächtiger Zeit erklärt (haha).

Blick für das große Ganze

2tainment_Torchance 2016_Screenshot_03

Schon bald in aller Munde!

Als Manager nehmen wir indirekt Einfluss auf das Geschehen auf dem Platz: Wir treffen essentielle Finanzentscheidungen, versorgen die Fangemeinde mit Tickets und Merchandise und planen Tuniere und Saisonverlauf – um nur einen Teil unserer Aufgaben in Torchance 2016 zu nennen. Ehe man sich versieht ist die Saison in vollem Gange und Tunierplanungen, das erste Transferfenster oder auch die Planung des Trainingslagers füllen unsere Agenda. Nicht zu vernachlässigen ist auch was neudeutsch in die Abteilung „Human Ressources“ fällt: Wir kümmern uns um den gesamten Trainerstab, inklusive medizinschem Personal und verteilen hier auch verschiedenste Aufgaben. Als aufstrebender Manager navigieren wir uns durch die optisch schlichten, aber daher auch hervorragend übersichtlich gestalteten Menüs. Generell macht der Titel einen optisch einfachen Eindruck, ohne dabei billig zu wirken. Und ganz ehrlich gesagt: grafische Höhenflüge erwartet niemand ernsthaft und würde auch dem Selbstverständnis des Titels als „solider, schneller Fussball-Manager“ widersprechen.

Fazit

Persönliches Highlight für mich als Fußball- sowie Musikästhtet ist, dass BigBlaze es uns erlaubt, eigene MP3’s zu integrieren. Wundervoll. Gute Musik und nicht zuletzt der Grund, dass es um die (zweit)schönste Nebensache der Welt geht: Torchance überzeugt mich trotz fehlender Lizenzen und schlichter Optik auf ganzer Linie und erweist sich als würdiger Nachfolger der Reihe von EA. Außerdem zeigt es damit auch, dass auf dem Gebiet der Manager-Simulationen auch mit Titeln aus „kleinerem Hause“ zu rechnen ist! Denn am Ende des Tages im knallharten Fussballprofi- Geschäft zählt doch nur eins:

„Ob Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien!

 

Positiv

  • übersichtliche Menüführung
  • Breites Gestaltungsspektrum
  • Integration eigener MP3's
  • einsteigerfreundlich
  • Guter Liveticker-Modus
  • solider Editor

Negativ

  • kein echter Live Modus
  • standardmäßig nervige Musik
  • keine Lizenzen
8