Einloggen

Lost Password

Weniger ist mehr? Der 24-zöllige LED-Minimalist: AOC I2481FXH

AOC beweist mit dem I2481FXH, wie gut Bildschirme aussehen können: Nicht nur auf dem Screen, sondern auch rundherum. Hierfür präsentiert der taiwanesische Hersteller diesen 23,8-Zoller (und seinen größeren Bruder, den 27-Zoller AOC I2781FH). Mit der matten Oberfläche glänzt der AOC I2481FXH zwar nicht, in unserem Test erfahrt ihr aber trotzdem, ob er Gold wert ist.

Erster Eindruck

Slim und stylisch macht sich dieser Bildschirm vor allem im minimalistischen Kontext gut und fühlt sich in vollverglasten Großraumbüros mit weißen Schreibtischen besonders wohl. Mit seiner auffälligen Unauffälligkeit passt er aber auch gut in jedes Gaming-Setup. An seiner dünnsten Stelle ist er gerade einmal 8mm breit. Auf einer elegant geschwungenen Metall-Basisplatte steht ein fast rahmenloser, schwarzer Bildschirm. Im Lieferumfang enthalten sind VGA- und HDMI-Kabel, sowie der zu verwendende Netzstecker. 

matt

Die Front begeistert. AOC widmet sich einer erwachsenen Kundschaft.

Eingeschaltet wirkt der AOC I2481FXH noch besser: Das Bild ist knackig und die Farben natürlich – unabhängig vom Betrachtungswinkel. Das AH-IPS-Panel sorgt dafür, dass wir unseren Winkel bei konstanter Qualität bis zu 178° verändern können. Im ausgeschalteten Zustand wirkt der Bildschirm zwar fast randlos; eingeschaltet zeigt sich jedoch, dass es sich um eine vorgetäuschte Randlosigkeit handelt. Der Abstand zwischen Bild und Rand beträgt etwa 1cm auf flacher Oberfläche. Nichtsdestotrotz büßt der AOC I2481FXH dabei nichts von seiner Eleganz ein.

Technik und Komfort

Die maximale Auflösung von 1920×1080 Pixeln passen glatt auf die 24 Zoll und füllen den Bildschirm pixeldicht. Entsprechend muss die Grafikkarte nur diese 1920×1080 Pixel rendern, um für ein ansprechendes Bild zu sorgen. Die Kontrastverhältnisse sind mit 1000:1 und 50M:1 (dynamisch) makellos. Die Helligkeit von 250 cd/m² ist gleichmäßig über den Bildschirm verteilt. Die matte Oberfläche spiegelt wenig und diffus.

frontpic

Noch nicht ganz rahmenlos, aber nahe dran.

Der AOC I2481FXH hat laut Herstellerangaben eine Reaktionszeit von 4ms, was für Gaming akzeptabel ist. Anschlüsse sind D-Sub und 2x HDMI. Außerdem gibt es noch einen integrierten Kopfhöreranschluss für Klinke. AOC ist bekannt dafür, eine Menge Monitor-bezogene Software beizulegen. Für uns haben sich besonders die Programme iMenu und e-Save bewährt. Ersteres lässt uns den Bildschirm auch softwareseitg kalibrieren und letzteres hilft dem Monitor bei der Stromeinsparung zu vorprogrammierten Gelegenheiten. Der Bildschirm läuft aber glücklicherweise auch ohne irgendwelchen vorzuinstallierenden Treiber.

Praktische Anwendung

Der AOC I2481FXH lässt sich nur auf 60 Hz oder weniger betreiben. Damit ist er nicht die erste Wahl für Gaming-Anwendungen, übertrifft diesen Makel aber mit seinen sonstigen Vorzügen. Falls neben dem Gaming nämlich auch mit Grafik- oder Videoprogrammen gearbeitet wird, bietet der AOC I2481FXH mit seinen klaren Farben ein tolles Rundumpaket. Das Bild ist sehr angenehm und strahlt nicht zu stark. In Kombination mit der Flickerfree-Technologie werden dabei die Augenbelastung minimiert und lange Arbeits- oder Gaming-Sessions möglich.

side

Schlank von allen Seiten!

Um sich gegen den Neid anderer Leute zu schützen, hat AOC in diesem Bildschirm ein Kensington Lock verbaut, an dass ihr eine entsprechende Kette o.ä. anschließen könnt, um Diebstahlschutz zu gewährleisten. Das Einrichten des Bildschirms fällt sehr leicht, da die Anschlüsse auf der Rückseite gut erreichbar sind und nach hinten (und nicht nach unten!) abstehen. Weiterhin lässt sich der Bildschirm um etwa 35° neigen. Aufgrund des dünnen Profils sollte er jedoch vorsichtig angefasst werden, da er dazu neigt (*badumtz*), sich unter Belastung zu biegen. 

Fazit

Award-aoc-I2481FXH
Für ca. 200 Euro kann man sich mit dem AOC I2481FXH einen volldurchgestylten Monitor auf den Schreibtisch stellen. Dabei peppt er seine Umgebung nicht nur durch sein Äußeres auf, sondern überzeugt auch mit der Bildleistung. Die Reaktionszeit von 60 Hz wird zwar manche Gamer abschrecken, für die meisten aber konkret keinen Unterschied in der Wahrnehmung bedeuten. Im Zweifelsfall sollte hier die eigene Empfindung bei einem live-Test überprüft werden.

Positiv

  • Designobjekt
  • Scharfes Bild bei relativ wenig Pixeln
  • 4ms Reaktionszeit
  • Akzeptabler Preis
  • Augenschonend

Negativ

  • Maximale Bildwiederholungsfrequenz: 60 Hz
9