Ghost Recon: Breakpoint

Charakterprogression auf die Spitze getrieben

Wie bei anderen Spielen dieser diese Art, können sich die Spieler auf eine handvoll verschiedener Klassen festlegen, jede mit einem eigenen Talentbaum. Ähnlich wie bei Division 2 gibt es aber mehr als genug Talentpunkte, um nach und nach jedes einzelne Talent freischalten zu können. Eine wirkliche Spezialisierung innerhalb einer Klasse gibt es daher nicht. Aber der Klassentalentbaum ist nicht das einzige Progressionssystem.

Tatsächlich gibt es so viele Menüs, Untermenüs und Progressionsmöglichkeiten, daß man recht schnell den Überblick verliert. Das komplette System wirkt zerfasert und unnötig aufgeblasen. Es scheint, als habe man versucht, bei der Entwicklung des Spiels Einflüsse aus vielen anderen Spielen miteinander zu kombinieren und sich dabei gnadenlos verzettelt.

Die Implementierung diverser Elemente aus anderen Spielen war eine gute Idee, auch wenn es jetzt noch chaotisch wirkt. In kommenden Patches werden diese verzettelten Systeme bestimmt noch entworren und damit das Potential des Spiels voll ausgeschöpft, denn Potential hat es.

Ich sehe was, das du nicht siehst – Das PvP

Das PvP-System in Ghost Recon: Wildlands besteht Anfangs aus Warten. Man sucht sich mit dem Team ein Versteck und wartet, ob jemand aus dem gegnerischen Team einen Fehler macht. Das geht so lange, bis durch die stetige Verkleinerung des Schlachtfeldes die Teams langsam zusammengescheucht werden. Oft gewinnt dann das Team, welches sein Versteck näher an der Mitte gefunden hat. Die PvP Kämpfe sind zwar spannend, dauern auf diese Weise aber einfach viel zu lange.

Fazit

Ghost Recon: Breakpoint ist an sich ein gutes Spiel, das es allen recht machen will. Die offene Welt ist toll, auch wenn sie etwas mehr Leben vertragen könnte. Die Kämpfe sind spannend und abwechslungsreich, wenn auch nicht sonderlich schwer. Es ist ein alltäglicher Kampf um bessere Ausrüstung, PvP-, Fraktions- und Kampfbelohnungen mit Survival-Ansätzen.
Das Problem ist, daß viele der Systeme des Spiels sich selbst im Weg stehen. Damit wird ein brillianter Taktik-Shooter nur noch zu einem zufriedenstellenden Hybriden. Aber Ubisoft hat eine lange Tradition darin, seine Spiele schwach starten zu lassen und sie dann im Laufe der Zeit hervorragend zu verfeinern. Von daher besteht durchaus Hoffnung, daß Ghost Recon: Breakpoint noch zu einem ausgezeichneten Spiel heranreifen wird.

Mehr Reviews gibt es hier.

Weitere Beiträge

NEWS
PCXBOX ONEPLAYSTATION 5

Jetzt also doch! Hogwarts Legacy auf 2023 verschoben

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Gotham Knights: Lernt die Stadt hinter dem Spiel kennen

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Saints Row: Die Gangs von Santo Ileso

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Modern Warfare 2: Wie man eine Map entwickelt

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Cult of the Lamb: Höllischer Spielspaß legt heute los