Quelle: Warner Bros. Games
play-rounded-fill

Quelle: Warner Bros. Games

Am Freitagabend präsentierte euch Avalanche einen tiefen Einblick in die Welt von Hogwarts Legacy. In einem 45-minütigen Stream bekamt ihr den Character-Designer, das User Interface und verschiedene Locations von Hogwarts zu sehen. Damit einhergehend erhielten wir auch einen Grundkurs im Kampfsystem.

video
play-rounded-fill

Lange haben Fans auf tiefgreifende Führung durch Hogwarts Legacy gewartet. Avalanche Software gewährte sämtlichen Hogwarts-Fans diese Chance am vergangenen Freitagabend. Während des 45 Minuten langen Livestreams sprachen die EntwicklerInnen ausführlich über das Setup des Spiels und gingen auf verschiedenste Details ein.

Die Sims trifft auf Hogwarts Legacy

Hogwarts Legacy erlaubt euch die Erstellung eurer Figur bis ins kleinste Detail. Sobald ein Default-Charakter ausgewählt ist, könnt ihr Gesichtsform, Hautfarbe, Brille, Haarfarbe, Frisur, Gesichtsmerkmale und Augen anpassen. Auch Stimme, Name und Schlafsaal kann ausgewählt werden. Im weitern Spielverlauf können wir einige Äußerlichkeiten an unserer Figur ändern, indem wir zum Beispiel den Barbier ins Hogsmeade aufsuchen.
Wie bereits erklärt worden ist, startet unser Held/ unsere Heldin im 5. Jahr an der Schule für Hexerei und Zauberei.

User Interface & „Schulalltag“

Im Anschluss darauf kamen die EntwicklerInnen auf die Benutzeroberfläche von Hogwarts Legacy zu sprechen. Dieses besteht aus einer Minimap, einer Lebensanzeige sowie weiteren Anzeigen, zu denen das Team zunächst schweigen möchte. Außerdem kamen sie auf den „Zauberdiamten“. Hier könnt ihr zwischen 20 Zaubern wählen und diese in dem vierteiligen Diamanten ausrüsten, um schnell darauf zugreifen zu können. Darüber hinaus könnt ihr Zaubertränke und Werkzeuge ausrüsten.

Auch wenn ihr in Hogwarts Legacy die Schule für Hexerei und Zauberei besucht, werdet ihr nur wenig vom allgemeinen Schulalltag mitbekommen. Auch wenn es einen Tag- und Nachtrhythmus gibt, müsst ihr nicht regelmäßig an den Unterrichtsstunden teilnehmen. Hin und wieder bestehen allerdings eure Missionsziele darin. Außerdem könnt ihr eine gute Beziehung zu eurem Lehrpersonal aufbauen, das euch im Gegenzug mit Nebenquests belohnt.

Actionreich mit Magierduellen

Der magische Kampf von Hogwarts Legacy besteht im wesentlichen aus bis zu 16 Zaubersprüchen und Farbkodierungen. Wenn eure GegnerInnen sich mit einer bestimmten Form mit Magie verteidigen, müsst ihr einen Spezialspruch in der gleichen Farbe wählen, um ihre Verteidigung zu durchbrechen. Im Anschluss darauf könnt ihr einen Standardzauber vollführen, um die GegnerInnen zu schwächen. Außerdem könnt ihr Zauber ablenken und einen Angriff zur Betäubung ausführen.

Das war eine kurze Übersicht zum Gameplay-Stream des vergangenen Freitags. Hogwarts Legacy erscheint am 10. Februar für PC, PlayStation und Xbox sowie zu einem bisher unbekannten Termin für die Nintendo Switch. Weitere Infos zu diesem magischen Titel findet ihr in unserer Übersicht. Den gesamten Stream könnt ihr euch hier nochmal ansehen.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Hogwarts Legacy: Magische Orchestermusik in neuem Trailer

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Star Wars Jedi: Survivor – Steam leakt das Release-Datum!

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Ein kunterbuntes Sound-Erlebnis: Das Teufel Zola im Gamers.de XMAS-Gewinnspiel

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Blacktail präsentiert schaurige Wälder im neuen Trailer

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

The Game Awards: Neuer Hype-Trailer macht Lust auf mehr