Quelle: Focus Entertainment
play-rounded-fill

Quelle: Focus Entertainment

In weniger als einem Monat erscheint A Plague Tale: Requiem. Focus Entertainment nutzt diesen Countdown, um nochmal ordentlich die Werbetrommel zu rühren. In den letzten Wochen teilte der Publisher verschiedene Videos, die nicht nur die Gameplay-Features genauer präsentierten. Man stellte auch die SynchronsprecherInnen des Spiels vor.

video
play-rounded-fill

Amicia, Hugo, Arnaud & Béatrice – Die Personen hinter den Stimmen

Ein so emotionales Spiel wie A Plague Tale: Requiem kann nur dann die richtige Stimmung erzeugen, wenn die entsprechenden SynchronsprecherInnen eine gute Arbeit leisten. In vier Interviews lässt Focus Entertainment die Personen hinter den Stimmen von Amicia (Charlotte McBurney), Hugo (Logan Hannan), Arnaud (Harry Myers) und Béatrice (Lucy Briggs-Owen) zu Wort kommen. In den Clips charakterisieren die SchauspielerInnen ihre Rollen und gehen auf ihre entsprechenden Vorbereitungen zum Synchronsprechen ein.
So erzählt Logan Hannan zum Beispiel, dass er in einer höheren Stimmlage sprechen muss, da seine Stimme im Laufe von der vergangen fünf Jahre etwas tiefer geworden sei.

Die Gameplay-Features von A Plague Tale: Requiem

In A Plague Tale: Requiem sind Amicia und Hugo nicht mehr die wehrlosen Kinder, wie wir sie im vorherigen Teil erlebt haben. Das Geschwisterpaar kann sich nun mit einigen Assen im Ärmeln zur Wehr setzen. Dazu gehört zum Beispiel Amicias Wissen über die Alchemie. An Alchemieschränken kann sie nun nützliche Tränke herstellen, wie den Ignifer, der Gegenstände in Brand setzt. Im Gegensatz dazu erlischt der Exstinguis Feuer. Außerdem kann er als Rauchbombe genutzt werden, um Feinde zu verwirren.

Wie in seinem Vorgänger spielt auch in A Plague Tale: Requiem das Stealth-Gameplay eine große Rolle. Amicia kann nun aus den Schatten heraus ihre Feinde erledigen, verschiedene Ablenkungsmanöver nutzen, um ihren Feinden vorbei zu schleichen oder eine Vielzahl von Verstecken nutzen, um so an ihre Ziele zu gelangen.

Wer A Plague Tale: Requiem am PC zockt, kann außerdem die Schönheit des Spiels mit der KI-gesteuerten Technologie von NVIDIA DLSS und anderen Raytracing-Effekten genießen.

Landschaftsdesign & Soundtrack

Hinter der atemberaubenden Schönheit von A Plague Tale: Requiem stecken einige fähige KünstlerInnen, die in vielen Arbeitsstunden an dem Design des Spiels gearbeitet haben. Wie die Landschaften und Orte zum Leben erweckt werden, zeigt euch das folgende Video.
Ein weiteres Video zeigt euch, wie viele MusikerInnen ihr Talent in den Soundtrack des Spiels haben fließen lassen. Ein Chor, verschiedene Streichinstrumente und die richtigen Harmonien sorgen für die einzigartige Stimmung, die für dieses Game von Nöten sind.

A Plague Tale: Requiem erscheint am 18. Oktober für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X|S. In einem weiteren Beitrag haben wir einen weiteren Gameplay-Überblick für euch.

Weitere Beiträge

NEWS

Skull and Bones: In diesem Jahr kommt die Flut nicht mehr

NEWS
PCPLAYSTATION 4PLAYSTATION 5

Sackboy: A Big Adventure findet den Weg auf PCs

NEWS

Deadpool 3: Ryan Reynolds kündigt einen legendären Auftritt an

NEWS

Dual Universe feiert seinen offiziellen Release

NEWS
PC

Wrath of the Lich King Classic: Blizzard spendiert 4K Trailer