Die Nominierten sind bekannt gegeben worden, jetzt heißt es Daumen drücken! Im Dezember kürt der Deutsche Entwicklerpreis wieder die besten Computerspiele des Jahres. Welche Studios und welche Spiele eine Chance auf das Siegertreppchen haben, verraten wir euch in der Übersicht.

video
play-rounded-fill

Über 190 Einruchungen wurden gesichtet, nun ist die Entscheidung gefallen. Die Nominierten für den Deutschen Entwicklerspielpreis 2022 stehen fest. Nun liegt es an den 12 Fachjurys die besten Spiele des Jahres zu bestimmen. Heiße Anwärter auf einige Preise sind LEGO Bricktales von Studio Clockstone aus Innsbruck, Chorus von Fishlabs aus Hamburg und The Wandering Village von Stray Fawn Studio aus Zürich. Alle Titel sind nämlich in je drei Kategorien nominiert worden.

Doch die Konkurrenz in den 13 Kategorien ist groß. Welche Titel noch eine Chance auf einen Preis haben, stellen wir euch in der folgenden Auflistung vor. Beachtet allerdings, dass die Nominierten in der Kategorie Bestes Deutsches Spiel erst am 16. November von der Jury selbst bekannt gegeben werden.

Bestes Indie Game (präsentiert vom game Verband)

  • ITORAH (Grimbart Tales, Kaiserslautern)
  • Revita (BenStar, Buchenbach)
  • White Shadows (Monokel, Köln)

Bestes Casual Game

  • Idle Ant Colony (Bling Bling Games, Karlsruhe)
  • LEGO Bricktales (Clockstone, Innsbruck – Österreich)
  • Wildshade: Pferderennen (Tivola, Hamburg)

Bestes Game Beyond Entertainment

  • Beholder 3 (Paintbucket Games, Berlin)
  • White Shadows (Monokel, Köln)
  • Wo ist Goldi? (Wegesrand, Mönchengladbach)

Bestes Game Design

  • LEGO Bricktales (Clockstone, Innsbruck – Österreich)
  • The Cycle: Frontier (YAGER Development, Berlin)
  • The Wandering Village (Stray Fawn Studio, Zürich – Schweiz)

Bestes Audiodesign

  • Chorus (Fishlabs, Hamburg)
  • Hell Pie (Sluggerfly, Essen)
  • ITORAH (Grimbart Tales, Kaiserslautern)

Beste Grafik

  • Chorus (Fishlabs, Hamburg)
  • Destroy All Humans! 2 – Reprobed (Black Forest Games, Offenburg)
  • LEGO Bricktales (Clockstone, Innsbruck – Österreich)

Beste Story

  • Beholder 3 (Paintbucket Games, Berlin)
  • Cleo – a pirate’s tale (Greycap Audiovisual Mediadesign, Wegberg)
  • The Fermi Paradox (Anomaly Games, Berlin)

Beste Technische Leistung

  • Chorus (Fishlabs, Hamburg)
  • LEGO Bricktales (Clockstone, Innsbruck – Österreich)
  • The Wandering Village (Stray Fawn Studio, Zürich – Schweiz)

Innovationspreis – präsentiert von KölnBusiness

  • BEETHOVEN // OPUS 360 (agon e.V., Bonn)
  • The Wandering Village (Stray Fawn Studio, Zürich – Schweiz)
  • Townsmen VR (HandyGames, Giebelstadt)

Sonderpreis für soziales Engagement – präsentiert von Gaming-Aid e.V.

  • Antura & the Letters (TH Köln / Cologne Game Lab, Köln)
  • esports player foundation: Equal Esports Initiative (Köln)
  • LetsPlay4Charity e.V. (Berlin)

Ubisoft Newcomer Award

  • Light of Atlantis (DrownTown, Hamburg)
  • Lose Ctrl (Play From Your Heart, Berlin)
  • Paws and Leaves – A Thracian Tale (grownarts, Brake)

Der Deutsche Entwicklerpreis 2022 kürt seine SiegerInnen am 8. Dezember 2022 in der Köln Flora. Wenn ihr live dabei sein möchtet, könnt ihr die Karten ab sofort im Vorverkauf erwerben.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Hogwarts Legacy: Magische Orchestermusik in neuem Trailer

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Star Wars Jedi: Survivor – Steam leakt das Release-Datum!

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Ein kunterbuntes Sound-Erlebnis: Das Teufel Zola im Gamers.de XMAS-Gewinnspiel

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Blacktail präsentiert schaurige Wälder im neuen Trailer

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

The Game Awards: Neuer Hype-Trailer macht Lust auf mehr