Quelle: CD Projekt Red
play-rounded-fill

Quelle: CD Projekt Red

Am gestrigen Abend veranstaltete CD Projekt Red einen Livestream zu den kommenden Features der Next-Gen-Version von The Witcher 3: Wild Hunt. Damit einhergehend veröffentlichte man einen Trailer, der die Highlights des Updates hervorhebt.

video
play-rounded-fill

Grafik & Kamera

Das Next-Gen-Update von The Witcher 3: Wild Hunt bietet euch euch unter anderem eine verbesserte Grafik. Genießt nicht nur den Support von FSR 2.1 und DLSS 3, sondern freut euch auch auf Raytracing sowie verbesserte Screen Space Reflections und Texturen. Außerdem könnt ihr über die Einstellungen grafische Spezifikationen zu Laub und anderen visuellen Effekten einstellen.

Eine neue Kameraoption lässt euch noch näher am Geschehen dabei sein. In Kombination mit neuen Steuerungsoptionen und einem verbesserten User Interface wird die Erkundung des Kontinents zu einer neuen, dynamischeren Erfahrung.

Mods, Fotomodus & Netflix-DLC

Wer seinem Game gern eine besondere Würze verleihen möchte, kann auf eine breite Mod-Bibliothek zurückgreifen. Diese kommen nicht nur von CD Projekt Red. Auch die Mods von Community-Mitgliedern wurden hinzugefügt und liefern so eine buntere Erfahrung in The Witcher 3: Wild Hunt.

Während des Livestreams ging CD Projekt Red auch auf den Netflix-DLC ein. Dieser soll nicht nur ein neues Aussehen von Rittersporn und Nilfgaard-Soldaten enthalten. Auch eine von der Serie inspirierte Quest lässt sich finden. Auf die Handlung dieser Quest möchte man allerdings nicht eingehen.
Wer seine neuen Erfahrungen in The Witcher 3: Wild Hunt festhalten möchte, kann auf einen neuen Fotomodus zugreifen. Damit einhergehend soll es ebenfalls eine Fotomodus-Herausforderung geben.

Behebung von Quest-Fehlern & Cross-Progression

In Cyberpunk 2077 hatte CD Projekt Red dieses Feature bereits eingebaut. Jetzt kommt es auch zu The Wichter 3: Wild Hunt. Mit der Cross-Progression könnt ihr über mehrere Plattformen hinweg auf eure Spielstände zugreifen und dort weitermachen, wo ihr aufgehört habt.
Dabei müsst ihr euch allerdings keine Sorgen um Quest-Fehler machen. Probleme wie bei Von Ophirs fernen Gestanden und Schatzsuche: Wolfschulenausrüstung gehören damit der Vergangenheit an.

Das Next-Gen-Update von The Witcher 3: Wild Hunt erscheint am 14. Dezember für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X|S. Wer das Game bereits im Vorfeld erworben hat, kann sich das Update kostenlos herunterladen.

Weitere Beiträge

NEWS
Diablo 4
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Diablo IV: Release-Datum steht laut Gerücht fest

NEWS
MOBILEPC

Zocken zu zweit: Das Gaming-Bundle von Speedlink im Gamers.de XMAS-Gewinnspiel

NEWS

Fundraiding: Streamen für den guten Zweck

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Destiny 2: Letzte Saison von Die Hexenkönigin hat begonnen

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Dead Island 2: Das hielt der Livestream für euch bereit