Die devcom Delevoper Conference feiert in diesem Jahr ihre Rückkehr als Hybridevent. Wie auch die Gamescom hat die Devcom 2022 ein Konzept zur Nachhaltigkeit im Gepäck. Wir erklären euch, wie dieser Plan aussieht.

video
play-rounded-fill

Vom 22. bis zum 23. August findet im Congress-Centrum Ost der Koelnmesse endlich wieder die devcom Developer Conference statt. Das Team der Devcom 2022 hat sich einem nachhaltigeren Konzept verschrieben, wie es bereits im März durch die Gamescom angekündigt worden ist. Eine erste Maßnahme zum Beitrag an die Umwelt sind die sogenannten Green Tickets, mit denen alle BesucherInnen eine freiwillige Spende an den Gamescom Forest abgeben können.

Um eine nachhaltigere Devcom 2022 auf die Beine zu stellen, spielt die Kompensation klimaschädlicher Emissionen eine große Rolle. Deshalb arbeiten die Veranstalter mit ClimatePartner zusammen, die den CO2-Fußabdruck der Devcom berechnen und durch die Unterstützung zertifizierter Klimaschutzprojekte die Emissionen kompensieren. Außerdem wählen die Veranstalter die Lieferanten und Caterer aus, die auf nachhaltige Dienstleistungsangebote setzen. Weitere Infos zum Diesjährigen Event findet ihr auf der offiziellen Website.

Stephan Reichart, Geschäftsführer der devcom GmbH, äußert sich zu den neuen Konzepten wie folgt:

In den vergangenen zwei Jahren standen wir als Event-Veranstalter in der Games-Branche vor ganz besonderen Herausforderungen. Dennoch wollen wir als devcom uns nicht ausschließlich auf den wirtschaftlichen Erfolg konzentrieren, sondern unseren Teil dazu beitragen, die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu meistern.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Publisher Koch Media benennt sich in PLAION um

NEWS
PC

Volle Fahrt voraus in Unrailed – Epic Games neustem Gratis-Spiel

NEWS
Far Cry 6
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Far Cry: Große Action am Wochenende

NEWS
PLAYSTATION 5

The Last of Us Part I: Rechtfertigt die Grafik den Preis?

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Cult of the Lamb: Das sind eure Gegner