„Besser der Hut ist verrückt als der Kopf.“ – deutsches Sprichwort

Der Kreativität von Spieleentwickler sind naturgemäß Grenzen gesetzt. Der enthusiastische Gamer war schon König, Bauer, Prinzessin und Soldat, Gott und Teufel. Die Riege der Superhelden, Fantasiefiguren und Alltagsfiguren ist abgearbeitet. Selbst „langweilige“ Dinge, wie Berge waren wir schon. Aber es gibt eines, das wir bisher noch nicht waren: Ein Hut. Ein Chapeau auf die Kreativität.

Genau diese Lücke wird nun endlich gefüllt, denn seien wir ehrlich, wer von uns wollte nicht schon immer mal wissen, wie es sich so als Hut lebt? Der Österreichische Indie-Entwickler Salt Castle Studio, Macher des spannenden Titels Insanity VR, ist angetreten und verspricht einmalige Erlebnisse als Hut. Im Österreich des 19. und frühen 20. Jahrhunderts war die Hutmode ein bestimmendes Thema, ähnlich dem heutigen englischen Hut-Schaulaufen in Ascot. Österreichische Frauen bekamen bis vor 100 Jahren traditionell an Ostern einen Hut, es galt als verwerflich, das Haus ohne Hut zu verlassen. Es verwundert also nicht wirklich, daß ausgerechnet die Österreicher auf die Idee kamen, ein Spiel um eine Kopfbedeckung herum zu entwickeln. Aber schauen wir uns die Sache mal genauer an.

Chapeau heißt das Spiel und wird von den Entwicklern selbst als schnelles Multiplayer-Plattformspiel beschrieben, bei dem mehrere Leute jeweils einen schrulligen Hut spielen und versuchen Aufgaben zu erledigen, während sie sich gegenseitig im Luftkampf bekämpfen. Luftkampf? Richtig gelesen. Das Ziel in Chapeau ist zwar sich auf den Köpfen unbehüteter Bürger niederzulassen, aber die Art und Weise dorthin zu gelangen, ist durchaus abenteuerlich. Der Hut gleitet und springt von Kopf zu Kopf, stösst sich an Häuserwänden ab und versucht an Tempo zu gewinnen, um den Mithüten immer eine Hutkrempe voraus zu sein. Das alles findet in einem wunderschönen Setting in den historischen Zentren Österreichs statt.

Quelle: Salt Castle Studio

Das Flug-, Hüpf-, und Springverhalten jedes der zahllosen Hüte ist unterschiedlich, die daraus resultierenden Spielstile entsprechend vielfältig. Zudem wird es mehrere Spielmodi geben. Da wäre das einfache „Finde die richtige Person“, das actionreiche „The Floor is Lava“ und „Wo ist Wilhelm?“, bei dem man, wer könnte es ahnen, in den Mengen auf den Straßen Wilhelm finden muß. Aber auch die Umgebung ist eine Herausforderung: Die Orte sind dynamisch gestaltet und es können jederzeit zahlreiche, zufällige Ereignisse auftreten, die das Leben als Hut aufregend gestalten.

Es steht noch kein genauer Termin für die Alpha-Phase oder die verfügbaren Plattformen fest, laut Salt Castle Studio soll die Veröffentlichung aber „bald “ geschehen. Wir bleiben gespannt und ziehen unseren Hut vor dieser witzigen Spielidee.

Weitere Beiträge

NEWS

Neue Hinweise auf Nintendo Switch Mini

NEWS
Final Fantasy VIII Squall
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONE

Final Fantasy VIII Remasterded: Exklusive Features für PC Spieler?

NEWS
Cyberpunk 2077
PCPLAYSTATION 4XBOX ONE

CD Red Projekt verzichtet auf das Moralsystem in Cyberpunk 2077

NEWS
DMCA Royale
ONLINE

DMCA Royale mixt Super Mario Bros. mit der Battle Royale-Formel

NEWS
Cuphead
PCSWITCH

Cuphead-Entwickler wünschen sich ein eigenes The Legend of Zelda-Spiel