Cyberpunk 2077 Night City

Quest Director Mateusz Tomaszkiewicz gab erst kürzlich in einem Interview bekannt, dass die große offene Welt des Spiels sich nicht nur allein durch die große Karte der Spielwelt auszeichnen wird. Sondern auch, dass es an den zahlreichen Gebäuden liegen wird, welche der Spieler in Night City betreten könne. Alle seien natürlich nicht zugänglich, aber eine große Auswahl gäbe es dennoch.

Im Rahmen der Promotour von CD Projekt RED kam das Thema der skalierbaren RED-Engine auf. Hierbei ging es um die Tatsache, dass die Standartkonsolen wohl im Vergleich zu einem PC der auf dem neusten Stand ist, grafisch das Nachsehen haben werden.

Alvin Liu von CD Projekt RED macht sich dahingegen jedoch weniger Sorgen. „Cyberpunk 2077“ soll auf den Konsolen und auf dem PC eine gute Figur machen. Hierbei war eine große Hilfe die skalierbare RED-Engine, laut Alvin Liu. Natürlich wird die Grafik auf gut ausgestatteten PCs auf jeden Fall besser aussehen als die Konsolenfassung. Trotzdem bleibt die Grafik laut Aussagen auf allen Plattformen erstaunlich umgesetzt.

Um sich einen Eindruck hierzu selbst machen zu können, müssen wir allerdings noch etwas warten. Dann können sich die Spieler selbst davon überzeugen, ob diese Versprechen gehalten werden.

Im kommenden Jahr, am 16. April 2020 kann sich dann jeder selbst ein Bild davon machen wie gut „Cyberpunk 2077“ für PlayStation 4, Xbox One oder PC aussehen wird.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Saints Row: Die Kriminellen Vorhaben

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONESTADIAPLAYSTATION 5SERIES X

Riders Republic: Testwoche lässt euch das Spiel erkunden

NEWS
PCPLAYSTATION 5

Uncharted: Erster Trailer zum kommenden Film enthüllt

NEWS
PC

Stardew Valley-Entwickler stellt neues Spiel vor

NEWS
PC

Elyon: Tretet durch die Tore ins Paradies