Cyberpunk 2077

Während eines Interviews mit GamesRadar enthüllte der Cyberpunk 2077-Produzent Richard Borzymowski, dass die Welt von Cyberpunk 2077 viel kleiner sein wird als die des Witcher 3, gemessen an den Quadratkilometern. Allerdings verfolgt CD Projekt Red einen völlig anderen Ansatz. In Cyberpunk 2077 sollen leere Landschaften zugunsten geschäftiger Stadtlandschaften reduziert werden, um damit ein dichteres, lebendigeres Open-World-Erlebnis zu bieten.

Diese Entscheidung ist Geschmackssache. Während manche Open World-Fans eine riesige, weitläufige Welt bevorzugen, wollen andere lieber eine dichte und lebendige Open World. Letztere bevorzugen es, daß die meisten Dinge auf engstem erreichbar Raum sind. Aber die Liebhaber einer riesigen offenen Welt mit weitläufigen Hügeln und Tälern, wie sie in der Witcher-Serie bekannt sind, dürften davon ein wenig enttäuscht sein.

video
play-rounded-fill

„In The Witcher haben wir eine offene Welt mit riesigen Gassen und Wäldern zwischen kleineren und größeren Städten wie Novigrad, aber in Cyberpunk 2077 spielen wir in Night City“, sagte Richard Borzymowski. Da nicht viele offene Welten vertikal sind, wird es interessant sein zu sehen, wie CD Projekt Red jede Etage der dystopischen futuristischen Stadt Night City bevölkert und ausstattet. „Die Dichte des Inhalts entsteht, indem man die Welt von The Witcher nimmt und sie in eine Stadt hineinquetscht,und die Wildnis dazwischen eliminiert.“

Cyberpunk 2077 wird am 16. April 2020 auf Xbox One, PS4 und PC veröffentlicht.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Sons of the Forest: Early Access statt voller Release

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Wo Long: Fallen Dynasty bietet Ende Februar eine Demo

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

It Takes Two: Neuen Verkaufsmeilenstein geknackt

NEWS
PCPLAYSTATION 4PLAYSTATION 5SERIES X

Resident Evil 4 Remake: 10 Minuten Gameplay aus Kapitel 5

NEWS

Beste Esports-Spieler aus Deutschland – (TOP 10)