Sharkoon CA200G

Seit mehr als 15 Jahren stellt die deutsche Firma Sharkoon Gehäuse, externe Speicherlösungen und Gaming Peripherie zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis her und hat sich damit schon lange einen Namen gemacht. Jetzt hat die Firma aus Linden mit dem CA200G erstmals ein Gehäuse auf den Markt gebracht, das mehr als 100 Euro kostet. Für diesen Preis sollte man einiges erwarten können. Ob das stimmt, versuchen wir in unserem Test herauszufinden.

video

Design und Verarbeitung Elite Shark CA200G

Mit dem CA200G aus der Elite Shark Premium-Serie bietet Sharkoon dem Gamer ein auf den ersten Blick relativ schlichtes Gehäuse. Die klassische ATX-Kastenform wirkt durch kleine Akzente allerdings elegant und ansprechend. Es besteht hauptsächlich aus Metall, lediglich die Füße und die Einfassung der gläsernen Frontblende (Das CA200G hat eine Glasfront, das CA200M eine Meshfront) bestehen aus Kunststoff.

Auch das linke Seitenteil besteht aus Glas. Die Gefahr, daß es beim Öffnen herunterfällt und zerbricht, wurde eliminiert, indem man es hinten an zwei Scharnieren befestigt. So lässt sich das Seitenteil bequem auf und zuklappen. Vorne wird es mit zwei Rendelschrauben fixiert.

Die RGB Beleuchtung des Hecklüfters und rund um die Glasfront ist dezent und wirkt weder aufdringlich noch billig. Sie verstärkt die schlichte Eleganz des CA200G.

Die Verarbeitung ist erstklassig, wir konnten keinerlei Fehler oder Nachlässigkeiten feststellen. In dem Preissegment würden wir aber auch nichts anderes erwarten.

Sharkoon
Schlichte Eleganz – Das Gesicht des Sharkoon CA200G

Gehäuse

Mit einem kräftigen Griff lässt sich die Frontblende vom Gehäuse lösen und gibt den Zugang zum vorderen Staubfilter frei. Dieser wird mittels Magneten an Ort und Stelle gehalten, wie der Deckel-Staubfilter auch, und lässt sich daher ganz einfach zum Reinigen entfernen. Eine sehr gute Lösung. Ohne Frontteil hat man perfekten Zugang zum Innenraum, um z.B. Frontlüfter bequem zu installieren.

Unter dem Staubschutz des Deckels verbergen sich die Lüftungsschlitze für Deckellüfter oder Radiatoren. Vorne befindet sich das I/O Panel mit 2 USB 3.0-, 2 USB 2.0-Anschlüssen, sowie Audio- und Mikrofonbuchse.

Betrachtet man sich den Innenraum, beginnt es interessant zu werden. Der Innenraum ist unterteilt in einen Hauptraum oben und einen Netzteilbereich unten, welcher nur durch das Metallseitenteil erreichbar ist. Am Boden und an der Rückwand des Hauptraums, sowie hinter dem Netzteil, sind mehrere Lösungen zum Einbau der 2,5″ und 3,5″ Laufwerke vorhanden. Damit wird eine Vielzahl an Montagemöglichkeiten geboten, man ist also nicht an ein bestimmtes Layout gebunden. Unser persönlicher Favorit im Hauptraum ist allerdings der verstellbare Grafikkartenhalter. Lange, schwere Grafikkarten üben oft einen Zug auf das Mainboard und die Anschlüsse aus. Mit dem Halter wird der hintere Teil der Grafikkarte gestützt und so dieser Zug vermieden.

Das Kabelmanagement hinter der Rückwand der Hauptkammer besteht aus fünf Kabeldurchführungen und einer Menge Haltern für Kabelbinder. So ist eine aufgeräumte Rückseite gut machbar.

Auf diese Weise bietet der Innenraum des CA200G auch für High-End-Komponenten jede Menge Raum. Neben ATX- und E-ATX-Mainboards finden auch Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 42,5 Zentimetern darin Platz. Darüber hinaus sind CPU-Kühler mit einer Höhe von bis zu 16,5 Zentimetern und Netzteile mit einer Länge von bis zu 24 Zentimetern in den großzügigen Abmessungen des Gehäuses montierbar. Die vielfältigen Halterungen erlauben auch die Wahl zwischen einem vertikalen und horizontalen Einbau der Grafikkarten.

Sharkoon CA200G
Sharkoon CA200G – Viele Möglichkeiten am Heck

Kühlung

Für eine optimale Luftzirkulation gibt es sieben Positionen für Lüfter. Darüber hinaus unterstützt das Gehäuse zwei Kühleraufbauten: 420-Millimeter-Kühler können an der Vorderseite des Gehäuses installiert werden, und 360-Millimeter-Wärmetauscher können unter der oberen Abdeckung platziert werden. Mit einer speziellen Halterung und extra langen Einbauschlitzen im Inneren des Gehäuses hat Sharkoon auch die einfache Installation eines Vorratsbehälters und einer Wasserkühlpumpe ermöglicht.

Insgesamt bietet das Gehäuse zahllose Freiheiten für den Einbau eines individuellen Systems. Während in Gehäusen anderer Hersteller diese Freiheit oft dadurch erreicht wird, daß man einfach nur vor einem großen, aber leeren Innenraum sitzt, bietet das CA200G direkte Lösungen durch eine Vielzahl an Halterungen. Bei dem Design dieses Gehäuses wurde augenscheinlich sehr genau nachgedacht.

Sharkoon CA200G
Sharkoon CA200G mit aufgeklapptem Seitenteil

Technische Daten

Allgemein
Material
Formfaktor:ATX, E-ATX
Slots für Erweiterungskarten:8
Innenlackierung:Ja
Kabelmanagement-System:Ja
Seitenteil Gehärtetes Glas:Ja
Grafikkartenhalter:Ja
RGB-Konfiguration
Typ:Adressierbar
RGB-Steuerung:8-fach
Manuelle Farbsteuerung:20 Modi
Mainboard-Kompatibilität:MSI Mystic Light Sync,
ASUS Aura Sync,
Gigabyte RGB Fusion Ready,
ASRock Polychrome Sync
RGB-Pinbelegung:5V-D-G & 5V-D-coded-G
Max. Einbaumöglichkeiten für Laufwerke
3,5″:4
2,5″:7
I/O
USB 3.0 (oben):2
USB 2.0 (oben):2
Audio (oben):Ja
Lüfterkonfiguration
Gehäusefront:3x 120-mm-Lüfter oder
3x 140-mm-Lüfter oder Radiator (optional)
Gehäuserückseite:1x 120-mm-RGB-LED-Lüfter (vorinstalliert)
Gehäuseoberseite:3x 120-mm-Lüfter oder 2x 140-mm-Lüfter (optional)
Gehäuseboden:1x 120-mm-Lüfter (optional)
Kompatibilität
Mainboard:Mini-ITX, Micro-ATX, ATX, E-ATX, SSI CEB, SSI EEB
Max. Länge Grafikkarte:42,5 cm
Max. Höhe CPU-Kühler:16,5 cm
Max. Länge Netzteil:24,0 cm
Max. Höhe Radiator inkl. Lüfter (oben):6,0 cm
Max. Höhe Radiator inkl. Lüfter (Front):5,7 cm
Abmessungen
Höhe:51,7 cm
Tiefe:50,6 cm
Breite:24 cm
Gewicht:11,5 kg

Fazit

Das Sharkoon Elite Shark CA200G hält was der höhere Preis verspricht. Es ist ein geräumiges, durchdachtes Gehäuse, das einen Flair von Eleganz und unaufdringlicher Schönheit verspricht.
Der durchdachte Innenaufbau ist für eine Vielzahl unterschiedlicher Systeme geeignet und bietet viele Freiheiten.
Füllt man es mit den richtigen Komponenten, kann daraus ein wunderbares System werden. In unseren Augen ist daher der Preis absolut gerechtfertigt.