Pokémon Go Giovanni

Letzte Woche begann in Pokémon Go die ingame Questreihe um das Team Rocket, an deren Ende deren Anführer Giovanni ausfindig gemacht und besiegt werden konnte. Nun wurde Giovanni von den eifrigsten Pokémon Go Spielern zum ersten mal besiegt. Die Belohnung dafür war das erste legendäre Crypto Pokémon.

Die Spieler haben sich in den letzten Tagen mit den neuen und herausfordernden Team Rocket Leaders auseinandergesetzt. Diese drei einzigartigen Charaktere von Pokémon Go bilden quasi das mittlere Management zwischen Rockets Rüpeln und Giovanni. Alle drei müssen gefunden und besiegt werden, bevor Giovanni selbst erscheint.

Dazu mussten die Spieler gegen Team Rocket Rüpel kämpfen und ein spezielles Radar bauen, um die Anführer aufzuspüren. Jeder Anführer hat seinen eigenen Pokémon-Pool, für den eine bestimmte Strategie benötiget wird. Die Kämpfe erfordern daher eine gute Kenntnis der Pokémon-Typen und ihrer verschiedenen Stärken und Schwächen.

Letzte Nacht wurde der nächste Schritt freigeschaltet. Durch die Erfüllung einiger weiterer Aufgaben von Professor Willow können die Spieler ein Super-Raketenradar erhalten, um Giovanni selbst aufzuspüren und zu besiegen – und das erste Shadow Legendary Pokémon des Spiels als Belohnung erhalten.

In einem am Wochenende veröffentlichten Q & A-Blog-Beitrag hat Entwickler Niantic bestätigt, dass jeden Monat eine neue Giovanni-Questreihe veröffentlicht wird – und es gibt eine neue Medaille im Spiel, in der die Anzahl der von Ihnen beendeten Medaillen verzeichnet ist. Voraussichtlich im Dezember, wenn du das nächste Mal gegen Giovanni kämpfst, wird er den nächsten Shadow Legendary als Belohnung packen.

Weitere Beiträge

NEWS
SWITCH

Life is Strange 2 erscheint bald für die Switch

NEWS
PC

Dune: Spice Wars – Das verändert sich mit Line in the Sand

NEWS
PLAYSTATION 5

Der DualSense Edge Wireless-Controller ist jetzt erhältlich

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Dead Space startet heute seine schaurige Reise ins All

NEWS
PCSWITCH

Mehr als ein Hobby: Der Einfluss von Gaming auf Kultur & Industrie