PES 2020 Özil

Mesut Özil wurde nach einem Statement über die Behandlung der chinesischen Uiguren aus der chinesischen Version von Pro Evolution Soccer 2020 entfernt.

Über seine Auftritte in den Sozialen Medien veröffentlichte Özil eine Erklärung, in dem der Fußballer die Behandlung von uigurischen Muslimen in China verurteilt. Dem Vorangegangen war die Berichterstattung über mehr als eine Millionen Uiguren, die in chinesischen Internierungslagern inhaftiert sind.

Mesut Ozil veröffentlichte seine Erklärung in seiner türkischen Muttersprache. Übersetzt lautet sie: „Korane werden verbrannt, Moscheen wurden geschlossen, islamische theologische Schulen, Madrasas wurden verboten, Religionsgelehrte wurden nacheinander getötet. Trotzdem schweigen die Muslime.“

Die Aussage des Stars löste schnell eine Reaktion in China aus: Das Spiel seiner Mannschaft Arsenal am Sonntag wurde landesweit aus den Fernsehprogrammen gestrichen, ebenso die Berichte über Ergebnisse und Einträge in den Suchmaschinen.

Jetzt wurde er aus Konamis populärem Fußballspiel PES 2020 in China entfernt. Die Erklärung von Net Ease, welche das Spiel in China vertreibt besagte, daß Özil „die Gefühle der chinesischen Fans verletzt und den Geist des Sports der Liebe und des Friedens verletzt“ habe.

Konami hat bis jetzt noch keinen Kommentar zur Entfernung Özils abgegeben.

Weitere News findet ihr hier.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Die Ostfront-Erweiterung für Hearts of Iron IV ist da!

NEWS
PC

Diese Gratis-Spiele könnt ihr euch nächste Woche im Epic Games Store sichern

NEWS
PC

Diese Updates sind für Valheim 2022 geplant

NEWS
PC

Update 13 für Anno 1800 kommt!

NEWS

Sonic the Hedgehogs Jubiläum: Steve Aoki legt auf