Remilia

Maria „Remilia“ Creveling, professionelle League of Legends-Spielerin und Twitch-Streamerin, ist am Freitag im Alter von nur 24 Jahren verstorben. Das berichtet ihr enger Freund, der Sportjournalist Richard Lewis, via Twitter.

„Mit großer Trauer teile ich Ihnen mit, dass meine beste Freundin Maria Creveling gestern friedlich im Schlaf gestorben ist“, erklärte Lewis in dem Tweet, der gestern Abend veröffentlicht wurde.

Remilia wurde 2015 als erste Frau, die es mit den Renegades in die League Of Legends Championship Series schaffte, berühmt. Im Jahr 2016 verließ sie die LCS wegen Belästigung und Stress und wechselte ein Jahr später zum lateinamerikanischen Team „Kaos Latin Gamers“.

Nach einem Wettkampf mit dem Team musste sie wegen eines gelähmten Stimmbandes aufgeben und ließ sich in den USA operieren. Letzten Monat nahm sie am „Twitch Rivals Team Draft“ teil und streamte auf Twitch.

Remilias Freund hat seine Gedanken auf Twitter gepostet und gesagt, dass Remilia keine lange öffentliche Erklärung wollen würde. „Alles was ich sagen werde ist, dass die letzten vier Monate, die ich sie kannte, zu den besten unseres Lebens gehört haben, und obwohl sie so viel mehr verdient hat, war es ein Privileg, sie für diese kurze Zeit zu kennen.“

Weitere Beiträge

NEWS
PlayStation 5

PlayStation: Mitarbeiter nach Pädophilie-Vorwürfen gefeuert

NEWS
PLAYSTATION 4PLAYSTATION 5

Horizon Forbidden West: Auf in den Kampf

NEWS
MOBILEPCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Caves & Cliffs Part II: Das erwartet euch in Minecraft

NEWS
PCPLAYSTATION 5

Die wichtigsten Verbesserungen vom letzten Battlefield 2042 Patch

NEWS
PLAYSTATION 5

Das sind die PS Plus Spiele im Dezember