Vor gut eineinhalb Wochen startete die neue The Witcher-Serie auf Netflix. Die TV-Umsetzung der gleichnamigen Romanvorlage von Andrzej Sapkowski rückt neben Geralt von Rivas Geschichte auch die Handlung von Cirilla und Yennefer in den Mittelpunkt. Das Mittelalter-Fantasy-Epos wirkte sich aber auch positiv auf die Spieleumsetzung von CD Project Red aus.

Auszug aus The Witcher 3 – Wild Hunt auf playtracking.net

Wie man auf der Seite playtracking.net sehr deutlich erkennen kann, stiegen die Spielerzahlen von The Witcher 3 – Wild Hunt mit dem Start der Serie am 20. Dezember stetig an. Ein Rekord von ca. 93.000 gleichzeitigen Spielern wurde bereits gemessen.

Der Erfolg der Serie hat einen spürbaren Effekt auf die Videospiele. Die Zahlen machen jedenfalls deutlich, dass das Interesse an der Geschichte rund um Gerald von Riva besteht und die Fans mehr sehen wollen. The Witcher 3 – Wild Hunt ist zudem zeitlich nach den Geschehnissen der Serie angesiedelt und bietet aus diesem Grund auch genug Stoff für alle, die mehr erfahren wollen.

Weitere Beiträge

NEWS
MOBILEPCXBOX ONESERIES X

Space Jam: A New Legacy – The Game ab 15. Juli erhältlich

NEWS
Sony Playstation
PLAYSTATION 4

Summer of Football von PlayStation geht in die 2. Phase

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONE

Sonic the Hedgehog: Rasantes Jubiläum mit Minecraft & Musik

NEWS
MOBILEPCPLAYSTATION 4XBOX ONE

Black Desert 2021 Roadmap & neue Klasse enthüllt

NEWS
Labyrinth City
PC

Labyrinth City: Pierre the Maze Detective jetzt für den PC verfügbar