PUBG Global Series Berlin

In einer Pressemitteilung kündigte heute die PUBG Corporation an, die geplanten PUBG Global Series in Berlin bedingt durch Corona zu verschieben. Ursprünglich sollte das e-sport Event vom 31. März bis 12. April stattfinden. Ein neuer Termin wurde noch nicht genannt.

“Die PUBG Corporation beobachtet aktuell die Verbreitung des Coronavirus, das vor kurzem die Weltgesundheitsorganisation zum weltweiten Notfall einstufte.

Mit der Gesundheit und Sicherheit der Spieler, Mitarbeiter und Fans als oberste Priorität, trifft die PUBG Corporation die schwierige Entscheidung, die PUBG Global Series (PGS) im April in Berlin zu verschieben. Auch die Termine der regionalen Qualifikationsspiele können sich ändern. Der Plan, im Jahr 2020 vier globale Esport-Veranstaltungen auszurichten, bleibt unverändert. Zusätzlich prüft die PUBG Corporation derzeit die Möglichkeit einen Ersatztermin für die Veranstaltung zu finden. 

Über weitere Änderungen informiert die PUBG Corporation, sobald man sich eine Übersicht aller Optionen für Fans, Spieler und Mitarbeiter verschafft hat. Die PUBG Corporation dankt für die Geduld und das Verständnis bei der Bewältigung dieser Situation.”

Weitere Beiträge

NEWS
ONLINE

The Creation of FFXIV: Shadowbringers: Entwicklertagebuch gestartet

NEWS
Lara Croft Brawlhalla

Lara Croft als Crossover bei Brawlhalla angekündigt

NEWS
Jump King
PLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONE

Vertikalplattformer Jump King erscheint noch 2020 für die Konsolen

NEWS
Fuser
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONE

Innovatives Musikspiel-Erlebnis Fuser angekündigt

NEWS
Code Vein
PCPLAYSTATION 4XBOX ONE

Code Vein: Im zweiten DLC geht es ab sofort gegen die Eis-Kaiserin