Immortals Fenyx Rising

Ubisoft hat den Post-Lauch-Plan von Immortals Fenyx Rising bekannt gegeben, der kostenlose in-game Events, wöchentliche Dungeon-Herausforderungen sowie tägliche Quests für Spieler beinhaltet. Der Season Pass lädt Spieler zudem in neue Welten ein, stellt neue Helden vor und bringt neue Gameplay-Elemente mit sich. Season Pass-Besitzer erhalten darüber hinaus die Bonus-Mission „Wenn die Straße steinig wird“, die ab dem Launch von Immortals Fenyx Rising am 3. Dezember 2020 verfügbar sein wird.

Der Season Pass von Immortals Fenyx Rising, beinhaltet drei neue Story-DLCs:

Ein neuer Gott: In diesem Abenteuer besucht Fenyx den Sitz der Götter und muss den Test der Olympioniken bestehen. Spieler meistern von den Göttern gebaute, wunderschön gestaltete und herausfordernde Vaults, um in den inneren Kreis des Pantheons aufgenommen zu werden.

Mythen des östlichen Reiches: Angesiedelt in der chinesischen Mythologie, wird in der 2. Episode ein neuer Held eingeführt, Ku. Dieser neue Held begibt sich auf eine Reise, um die Sterblichen in einem neuen, mystischen Land an der Grenze zwischen Himmel und Erde zu retten.

Die verlorenen Götter: Die dritte und auch letzte Episode bietet Top-Down-Gameplay, brandneue Prügeleien und einen neuen Helden, Ash. Dieser neue Held der von Fenyx ausgewählt, um die verlorenen Götter zurückzubringen. Die Episode findet auf einer neuen mysteriösen Insel statt, auf der Spieler von den verlorenen Göttern inspirierte Gebiete erkunden müssen, um die Welt wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Immortals Fenyx Rising

Der Season Pass ist in der Gold Edition von Immortals Fenyx Rising enthalten und kann zudem separat erworben werden.

Weitere Beiträge

NEWS
MOBILE

App Store Best of 2020 Awards

NEWS
PC

Kopfgeldjäger sein lohnt sich: Neues von Red Dead Online

NEWS
PCSWITCH

Sam & Max Save The World – Remastered ab heute zu kaufen

NEWS
Rocket League
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONE

Rocket Leagues Saison 2 startet am 9. Dezember

NEWS

Raserei durch Trierer Innenstadt: Mehrere Tote & Verletzte