Trier. Während wir von Gamers.de entweder uns im Hauptsitz in Trier Feyen aufhalten oder im Homeoffice sind, müssen wir mit Schrecken feststellen, dass sich etwas Unfassbares in der Trierer Innenstadt ereignet hat.

Ein 51-jähirger Mann aus dem Kreis Trier-Saarburg ist mit hoher Geschwindigkeit knapp einen Kilometer durch die Innenstadt gerast. Dabei hat er mehrere Menschen verletzt. Was für ein Motiv hinter der Tat steht, ist noch unbekannt. Derweil melden die Behörden mindestens 2 Tote, auch ein Kind scheint sich darunter zu befinden.

Heute Abend um 19 Uhr ist eine Pressekonferenz im Theater Trier geplant, wahrscheinlich wird auch der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) zugegen sein.

Es kreisen immer noch Hubschrauber über die Stadt, hunderte Einsatzkräfte sind vor Ort, auch aus Luxemburg sind einige eingetroffen.

Gerade findet eine Pressekonferenz an der Porta Nigra, dem Wahrzeichen von Trier und dem Beginn der Fußgängerzone, statt. Der Oberbürgermeister Leibe äußert sich erschüttert über die aktuelle Lage.

Unserer Redaktion sitzt auch der Schrecken tief in den Knochen. Wie auch in anderen Städten befindet sich unsere Stadt in der Vorbereitung auf Weihnachten. Die Lichter sind schon aufgehangen worden, der große Weihnachtsbaum ist letzte Woche aufgestellt worden. Gerade können wir von Glück reden, dass Corona ist. Denn normalerweise wäre die Innenstadt jetzt auch voll von Weihnachtsmarktbesuchern.

Unsere Gedanken sind bei allen Angehörigen. Wir hoffen, dass sich die Situation bald klärt.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATIONNINTENDO

Monster Hunter Stories: Teil 1 & 2 auf neuen Plattformen erhältlich

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Assassin’s Creed Shadows: Produzent äußert sich zu Elon Musk-Kritik

NEWS
PLAYSTATION

PlayStation wird sozialer: PS5 Discord-Integration und neue Profilfreigabe-Funktionen

NEWS
PCPLAYSTATIONNINTENDOXBOX

Life is Strange: Double Exposure zeigt umfangreiches Gameplay

NEWS

Kingdom Hearts ist jetzt auf Steam erhältlich