Eine traurige Nachricht erreichte die Welt vor knapp einer Stunde. Prinz Philip, Gatte von Queen Elizabeth II., ist heute Morgen verstorben.

Philip Herzog von Edinburgh, Graf von Merioneth und Baron von Greenwich, ist heute morgen auf Windsor Castle friedlich verstorben. Das erfuhren wir über einen Tweet der royalen Familie.
Vor kurzem war Prinz Philip am Herzen operiert worden. Mehrere Wochen hatte er im Krankenhaus verbracht und war erst Mitte März entlassen worden. Im Juni hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Das Licht der Welt erblickte er als Prinz von Griechenland und Dänemark auf der griechischen Insel Korfu am 10. Juni 1921. Im Jahr 1947 gaben sich Queen Elizabeth II. und Prinz Philip das Ja-Wort. Dafür verzichtete der Prinz sogar auf die beiden Adelstitel. Die Queen erzählte Jahre später, dass es sich bei den beiden um Liebe auf den ersten Blick gehandelt habe.

Im Laufe seiner Regierungszeit war er nicht nur eine wichtige Stütze für die Monarchin, er selbst galt auch als äußerst fleißig. Bis ins hohe Alter hatte er die Schirmherrschaft hunderter Organisationen inne, weshalb man ihn oft in der Öffentlichkeit gesehen hatte – regelmäßig in Uniform. Doch wegen gesundheitlichen Verfassung musste Prinz Philip immer kürzer treten.

Weitere Beiträge

NEWS
PCXBOX ONESERIES X

Halo Infinite: Die Verbannten erheben sich

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Battlefield 2042: Was für eine Zeit am leben zu sein!

NEWS
SWITCH

Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle: Gameplay-Szenen veröffentlicht

NEWS
PCXBOX ONESERIES X

Halo Infinite: Deep Dive in die Kampagne

NEWS
PLAYSTATION 4PLAYSTATION 5

Horizon Forbidden West: Mehr Freiheiten, mehr Immersion