video

In den letzten Tagen stellte Publisher Gameforge drei der sechs Klassen vor, zwischen denen die Spieler bei Swords of Legends Online wählen können. In diesem Post verraten wir euch die Besonderheiten von Berserker, Todesbringer und Schwertmagier.

Wann genau das fernöstliche MMORPG seine Reise nach Westen antritt, ist noch nicht klar. Allerdings bietet uns der Publisher einen Vorgeschmack auf den epischen Kampf zwischen Gut und Böse, indem er uns die ersten drei spielbaren Klassen vorstellt.

Als Anhänger eines uralten Clans ziehen die Todesbringer mit gefährlichen Sensen und mächtigen Flüchen in die Schlacht. Die Todesbringer sind in zwei Subklassen aufgeteilt: Die Assassinen überzeugen durch ihre überaus schnelle sowie effizienten Tötungsmethode. Andererseits nutzen die Okkultisten Zaubersprüche und besondere Insekten, um ihren Teammitgliedern übernatürliche Fähigkeiten zu verleihen.

Im Gegensatz dazu zeichnet sich der Berserker durch seine rohe Gewalt und sein Kampfgeschick aus. Sein riesiges Schwert dient dabei nicht nur als Angriffswaffe, sondern auch als Verteidigung. Wer möchte, kann den Berserker entweder als damage dealenden Zerstörer einsetzen oder als Tank.

Eine goldene Mitte zwischen den beiden Klassen bildet der Schwertmagier. Sie kombinieren todbringende Magie mit einer raffinierten Schwerttechnik, die in jeder Distanz für den Gegner gefährlich sein kann. Deshalb können Spieler zwischen einem Nahkampf- oder Fernkampfspezialisten wählen.

Beim nächsten Mal stellen wir euch die übrigen drei Klassen von Swords of Legends Online vor. Falls ihr es bis dahin aber nicht aushalten solltet, könnt ihr bereits auf der offiziellen Website weitere Informationen zu allen spielbaren Klassen erhalten.

Weitere Beiträge

NEWS

Der Herr der Ringe wird 20 & Neuseeland feiert

NEWS
PCXBOX ONESERIES X

Starfield: Lauscht den Klängen des Weltalls

NEWS
PCHARDWAREPLAYSTATION 5SERIES X

Battlefield 2042: Fan startet Petition

NEWS

Lush: Kosmetikmarke kehrt Social Media den Rücken

NEWS
PCXBOX ONESERIES X

Halo Infinite – Forever We Fight veröffentlicht