Watch Dogs: Legion

Vor knapp anderthalb Jahren erschien Watch Dogs: Legion und eure Rebellion gegen das autokratische System in London nahm ihren Anfang. Diese nimmt nun ihr Ende, denn Ubisoft hat am Wochenende bekannt gegeben, dass der Post-Launch-Support des Action Adventures eingestellt werde.

video
play-rounded-fill

Im Oktober 2020 veröffentlichte Ubisoft Watch Dogs: Legion. Im März 2021 öffnete sich das rebellische Adventure für seinen Online-Modus. Jetzt, ein knappes Jahr später, überraschte Ubisoft seine Community mit der Mitteilung, dass man den Post-Launch-Support einstellen werde. Gründe für diese Entscheidung nannte man nicht.

Allerdings bedankte man sich für die große Unterstützung und das Feedback der Community. Darüber hinaus erklärte man, wie es nun mit Watch Dogs: Legion weitergehen werde: Die Seasons 3-5 des Online-Modus werden sich wiederholen und zum Spiel zurückkehren. Dies gibt Spielern die Möglichkeit, nach liegengelassenen Belohnungen Ausschau zu halten.
Fans scheinen zum einen traurig über diese Entscheidung. Schließlich besitze das Spiel eine Menge an Potenzial und Möglichkeiten. Gleichzeitig sind sie froh darüber, dass Ubisoft so offen über die Beendigung des Post-Launch-Supports spricht. Damit sei Ubisoft dem Konkurrenten Rockstar weit voraus, der Red Dead Online allmählich in der Versenkung verschwinden lässt.

Wenn ihr nach neuen Games sucht, haben wir ein paar Gratis-Empfehlungen im Epic Game Store für euch.

Weitere Beiträge

NEWS
STREAMING

Twitch-CEO spricht über eine Rückspulfunktion in Livestreams

NEWS

Ascendant Studios „beurlaubt“ Großteil des Teams

NEWS

Thrones of Decay: Neue Inhalte für Total War: WARHAMMER III

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Star Wars Outlaws: Details zur Story im Dev-Video

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Neues Iron Man-Spiel von EA: Ein Update zur Entwicklung