video
play-rounded-fill

Seit einigen Stunden können Vorbesteller von Lost Ark das MMORPG endlich erkunden. Allerdings kommt es auf Steam zu einigen Problemen. Einige Community-Mitglieder suchen die Schuld bei den Entwicklern, obwohl der Fehler nicht bei ihnen liegt.

video
play-rounded-fill

Wer eines der Pionierpakete zu Lost Ark käuflich erworben hat, kann bereits heute in die Welt von Arkesia eintauchen. Allerdings gelingt der Launch nicht ganz ruckelfrei. Kurz nach dem offiziellen Release um 18 Uhr meldete die Community Probleme beim Download. Daraufhin meldeten sich die Entwickler über Twitter bei den Fans und erklärten, dass man sich mit Valve in Verbindung gesetzt habe. Scheinbar lag der Fehler nämlich nicht bei den Entwicklern, sondern beim Online-Store. Das verkannten allerdings viele Spieler und gaben Smilegate Schuld an den Problemen.

Mittlerweile scheinen die Downloadprobleme zum Großteil beseitigt. Allerdings stehen die Fans nun vor einem neuen Problem: Den langen Warteschlagen. Ähnlich wie beim Release von New World müssen die Community-Mitglieder viel Geduld beweisen, um auf die Server zugreifen zu können. Viele verstehen nicht, wie man beim Anblick der großen Vorverkaufszahlen nicht mehr Server bereitstellen konnte. Schließlich habe man Geld bezahlt, um einige Tage im Voraus spielen zu können.

Lost Ark wird am 11. Februar für alle kostenlos zugänglich zu sein. Es ist davon auszugehen, dass die Warteschlangen an diesem Tag noch länger werden. Bringt also genügend Zeit mit. Weitere Infos zu dem MMORPG liefern wir euch in unserer Themenübersicht.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Lost Ark: „Chilliger Sommer“-Update bringt neue Features

NEWS

Microsoft-Störung sorgt weltweit für Chaos

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Black Ops 6: Offene Mehrspieler-Beta startet bald

NEWS

Spannende Patchnotes für noch mehr Qualität in Baldur’s Gate 3

NEWS
PC

Instinct3 steigt ins Game-Publishing ein: Erster Titel veröffentlicht