Selbst wenn man kein Fußball-Fan ist – von der FIFA-Reihe haben die meisten schonmal gehört. Nun neigt sich auch diese Ära dem Ende entgegen. Denn nach dreißig Jahren beenden FIFA und Electronic Arts ihre Partnerschaft. Wie so oft hört auch diese Freundschaft bei Geld auf.

video
play-rounded-fill

1993 läutete den Beginn einer langjährigen Partnerschaft zwischen FIFA und EA ein, die viele von Kindesbeinen an verfolgt haben. Diese hat laut New York Times ihr Ende genommen, weil die FIFA die doppelte Lizenzgebühr für die Verwendung des Namens verlangt hatte. Für die kommenden vier Jahre soll die FIFA eine Milliarde US-Dollar verlangt haben. Deshalb hat man sich nun dazu entschieden, den aktuellen 10-Jahres-Vertrag auslaufen zu lassen. Ob die FIFA eine Kooperation mit einem anderen Publisher plant, ist noch nicht bekannt.

Für EA sind die Zeiten des interaktiven Fußballs allerdings noch nicht vorbei. In der Pressemitteilung erklärte der Publisher, dass man ab nächstem Jahr unter dem Titel EA Sports FC das Franchise weiterführen werde. Was uns erwartet, hat der Electronic Arts CEO Andrew Wilson ebenfalls angekündigt:

Unsere Vision für EA SPORTS FC ist es, den größten und einflussreichsten Fußballverein der Welt zu schaffen, im Epizentrum der Fußballbegeisterung. Seit fast 30 Jahren bauen wir die größte Fußball-Community der Welt auf – mit Hunderten von Millionen Spielern, Tausenden von Athletenpartnern und Hunderten von Ligen, Verbänden und Teams. EA SPORTS FC wird der Club für jeden einzelnen von ihnen und für Fußballfans überall sein.

FIFA 23 soll noch unter seinem originalen Namen im Herbst diesen Jahres erscheinen. Mehr von EA gibt es in unserer Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Hades II zeigt im umfangreichen Stream Gameplay-Material

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Kingdom Come: Deliverance 2 – Reveal wird heute Abend erwartet

NEWS

Fallout Shelter: Bethesda enthüllt Stats der Seriencharaktere

NEWS

Take-Two Interactive streicht Projekte & startet Entlassungswelle

NEWS
PC

Frostpunk 2 Beta: Ein neuer Blick auf den Sandbox-Modus