Es ist der Traum vieler Hobby-Gamer eines Tages zum Profi zu werden und mit dem Spielen des eigenen Lieblings-Videogame das tägliche Brot zu verdienen. Vom Hobby-Gamer bis hin zum Profi ist es jedoch ein weiter Weg und es gilt, verschiedene Hürden zu überspringen, sodass aus dem Vergnügen ganz nebenbei auch noch ein verantwortungsvoller Lebensunterhalt bestritten werden kann. Ob als e Sportler oder via Video- bzw. Streaming Plattform, es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, mit Videogames in der heutigen Zeit Geld zu verdienen. Doch dazu braucht es neben einem hohen Energielevel, etwa durch einen Booster Energy, noch diverse andere Aspekte und einige davon sollen nachfolgend vorgestellt werden.

video
play-rounded-fill

Spielen von Videogames – ist das ein richtiger Beruf? Auf jeden Fall, denn auch wenn der eSport und das Gaming im Allgemeinen gerade in Deutschland vor Jahren noch mit einer hochgezogenen Augenbraue betrachtet wurden, so sind beide Themen mittlerweile fest in der deutschen Gesellschaft angekommen. Viele Menschen zocken privat Videospiele und nicht wenige versuchen damit auch so manchen Euro zu verdienen. YouTube, Twitch und Co. machen es möglich und vor allem einfach, einen Kanal zu eröffnen und andere Videogame-Fans auf eine Reise in die Welt der Games mitzunehmen. Um das Gaming zum Beruf zu machen, braucht es jedoch die richtige Ausrüstung und die kann in der Tat teuer sein.

Die richtige Gaming-Ausrüstung: Was braucht man für ein qualitatives Gaming-Set?

Wer das Gaming professionell angehen möchte, der braucht gewiss eine qualitative Ausrüstung, denn vor allem neuere Spieltitel erfordern hohe Systemleistungen und alleine dafür ist ein erstklassiger PC von Nöten, wenn man seinen Zuschauern die neuesten Games bieten möchte. Auch professionelle e Sportler sind auf das Neuste vom Neusten angewiesen. Ab einem gewissen Punkt hat man diesbezüglich vielleicht das Glück, einen 1A-Rechner von einem Sponsor zur Verfügung gestellt zu bekommen, denn solch ein Rechner kann sonst schnell einmal ein paar Tausend Euro Budget verschlingen. Darüber hinaus sind die folgenden Zubehörteile ein Muss:

  • Gaming-Maus und Gaming-Tastatur
  • Ein Mikrofon inkl. Mikro-Arm
  • Eine hochwertige Kamera für Live-Streams
  • Mindestens 2, besser noch 3 Monitore für verschiedene Anzeigen

Größere Gamer mit einem eigenen Channel brauchen zudem häufig ein sogenanntes Moderatoren-Team, also Menschen, die zum Beispiel im Chat für Ordnung sorgen. Auch dieser Posten kann Budget verschlingen. Es ist wichtig, dass sämtliche Ausgaben durch entsprechende Einnahmen gedeckt werden können, wenn man mit seinem Projekt zum Profi-Gamer aufsteigen möchte.

Viel Training ist das A und O für Profi-Gamer

Der Weg bis zum Profi-Gamer ist nicht nur weit, er erfordert auch einen großen Zeitaufwand. Wenn man sich auf ein Game konzentriert und darin einer der besten Spieler der Welt werden möchte, ist ein maßgeblicher Trainingsaufwand notwendig. Stunden reichen dabei nicht aus. Viele Tage, Wochen und Monate müssen investiert werden, um bei den Top-Spielern mithalten zu können. Wer sich jedoch ein gewisses Maß an Können antrainiert und anschließend an Turnieren oder sogar an Ligen teilnimmt, der hat die Chance, mit dem Gaming richtig gutes Geld zu verdienen. Mit Fleiß, Energie und viel Hingabe besteht die Möglichkeit, zum Profi-Gamer zu werden.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Achtung heiß! Cook, Serve, Delicious! 3?! gratis im Epic Games Store

NEWS
PCXBOX ONEPLAYSTATION 5

Jetzt also doch! Hogwarts Legacy auf 2023 verschoben

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Gotham Knights: Lernt die Stadt hinter dem Spiel kennen

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Saints Row: Die Gangs von Santo Ileso

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Modern Warfare 2: Wie man eine Map entwickelt