video
play-rounded-fill

Viele haben es befürchtet, nun hat es sich bewahrheitet. Ubisoft verschiebt sein kommendes Open-World Action-Adventure Avatar: Frontiers of Pandora auf ein unbestimmtes Datum 2023. Ursprünglich sollte der Titel noch dieses Jahr erscheinen, doch aufgrund von nur wenigen Gameplay-Informationen und der Kritik am Look des Spiels, vermuteten bereits einige, dass Ubisoft dem Projekt noch ein paar Monate Zeit zur Fertigstellung gibt. Interessant ist auch, dass diese Meldung nur wenige Monate nach der Information eines Insiders kommt, dass Avatar: Frontiers of Pandora ebenso wie Ubisofts anderes Highlight Skull and Bones, noch dieses Jahr erscheinen soll. Dies zeigt nur ein mal mehr. Alles kann sich schnell ändern in der Videospielberichterstattung und nur auf wenige Infos ist kompletter Verlass garantiert.

video
play-rounded-fill

Man betone hierbei, dass Avatar: Frontiers of Pandora eine polierte Next-Gen-Erfahrung in einer bisher völlig neuen Ubisoft-Welt werden soll. DIe Grafikpower der neuen Konsolen soll ebenso komplett ausgereizt werden wie die der neusten PC-Hardware. Auch wolle man sich darauf konzentrieren, einen möglichst reibungslosen Entwicklungsablauf ohne Crunch und dergleichen zu garantieren. Ein nobles Ziel, das allein schon die verlängerte Wartezeit mehr als entschädigt. So müssen wir uns wohl nach dem Sichten von James Camerons zweiten Avatar Film The Way of Water am 16. Dezember 2022, noch ein wenig gedulden, bis wir selbst in die wunderschöne, aber auch gefährliche Welt von Pandora abtauchen können.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Achtung heiß! Cook, Serve, Delicious! 3?! gratis im Epic Games Store

NEWS
PCXBOX ONEPLAYSTATION 5

Jetzt also doch! Hogwarts Legacy auf 2023 verschoben

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Gotham Knights: Lernt die Stadt hinter dem Spiel kennen

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Saints Row: Die Gangs von Santo Ileso

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Modern Warfare 2: Wie man eine Map entwickelt