Destiny 2 hat am gestrigen Abend neben der neuen Saison auf die Year 6-Erweiterung vorgestellt. Der SciFi-Shooter erfreut sich noch immer einer gewaltigen Beliebtheit, wie ein Zuwachs von über 5 Millionen neuen Hütern im vergangenen Jahr gezeigt hat. Was es mit der Season of Plunder und Lightfall auf sich hat, verraten wir euch im Überblick.

video
play-rounded-fill

Die Piraten kommen zu Destiny 2

Ahoi, ihr Leichtmatrosen! Mit der Season of Plunder kommen die Piraten zu Destiny 2. Eramis ist von einem dunklen Befürworter aus ihrem eisigen Gefängnis befreit worden und hat nun die Piraten von Eliksni um sich geschart. Mit ihnen gemeinsam sucht sie nach verlorenen Relikten der Macht – sofern ihr sie euch nicht zuerst unter den Nagel reißt.
Nun liegt es an euch eine eigene Piratenmannschaft aufzustellen und eine Reise durch das Meer der Sterne zu unternehmen. Währenddessen könnt ihr drei neue Aktivitäten ausprobieren. Dazu gehört zum Beispiel Ketchcrash, ein Schiff-zu-Schiff-Combat-Modus, bei dem ihr selbst zur Munition eurer Kanonen werdet. In Gruppen von 6 Hütern schießt ihr euch auf ein feindliches Schiff und übernehmt die Kontrolle darüber. Expedition lässt euch auf eine Schatzsuche inmitten der Sterne gehen, während Pirate Hideouts euch wöchentliche Missionen bieten, in denen ihr einige Piratenlords um ihre mächtigen Artefakte erleichtern könnt.

Darüber hinaus erwartet euch mit Season of Plunder die neue Fähigkeit Arc 3.0. Stattet euer Licht mit der Macht von Aspekten und Fragmenten aus und schmettert Blitze auf eure Feinde nieder.
Zu guter Letzt feiert Destiny 2 mit dem gestrigen Launch der Season auch den Einzug in den Epic Games Store.Dies schlägt sich nicht nur auf die Skins nieder, die als Belohnung bereit stehen. Bis zum Ende der Woche könnt ihr außerdem sämtliche Erweiterungen des Shooters kostenlos auf allen Plattformen zocken. Erfahrt mehr über die aktuelle Season in der offiziellen Übersicht. Die Season of Plunder ist bis zum 6. Dezember 2022 spielbar.

Lightfall: Das bietet die Year 6-Erweiterung

Calus, ehemaliger Imperator der Kabale, ist zurück gekehrt und zeigt sich nun als Schüler des Zeugen. Auf dem Neptun greift Calus‘ Schattenlegion die unberührte Hauptstadt Neomuna an und es liegt an euch ihn aufzuhalten.
Um diese gewaltige Aufgabe zu meistern, erlernen die Hüter eine neue Fähigkeit: Strang. Mit diesem brandneuen Fokuselement seid ihr in der Lage der Fäden der Realität zu erkennen und diese neu zu verweben, um sie für euch zu nutzen. So könnt ihr euch mit der Hilfe von Strang-Greifhaken durch die Stadt bewegen. Außerdem nutzen die Klassen Strang für neue Kampftechniken.
Diese Fähigkeiten werdet ihr in der neuen Destiny 2-Erweiterung gebrauchen können. Denn die neuen Straßen der gewaltigen Metropole Neomuna bieten zahlreiche gefahren. Denn die Schattenlegion besteht auch aus den mächtigen Quälern, die den Hütern eine brandneue Kampfherausforderung liefern.

Zu guter Letzt stellte Bungie noch die neuen Hüterränge von Destiny 2 vor. Diese bewerten Hüter nicht nur nach ihren in-Game-Leistungen. Auch andere SpielerInnen können nun ihre TeamkollegInnen wertschätzen, indem sie ihnen nach einem Kampf verschiedene Attribute wie „guter Anführer“ verleihen. Wer also einen hohen Rang hat, besitzt nicht nur viel Spielerfahrung. Dieser Hüter ist wahrscheinlich auch in der Lage einem neuen Mitglied der Community unter die Arme zu greifen. Durch dieses Feature möchte Bungie ein neues Gemeinschaftsgefühl kreieren, dass die zahlreichen Hüter noch enger zusammenwachsen lässt. Mehr zu Lightfall findet ihr in der Übersicht.

Destiny 2: Lightfall kann ab sofort vorbestellt werden und ist ab dem 28. Februar 2023 erhältlich.

Weitere Beiträge

NEWS

Dual Universe feiert seinen offiziellen Release

NEWS
PC

Wrath of the Lich King Classic: Blizzard spendiert 4K Trailer

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Assassin’s Creed Valhalla Update 1.6.1 ist da!

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Yum Yum Cookstar erscheint am 11. November

NEWS
SWITCH

Vorbestellungen für Persona 5 Royal (Nintendo Switch) ab sofort möglich