Die Embracer Group hat angekündigt das Entwicklerstudio Onoma (ehemals Square Enix Montréal) zu schließen. Eidos Montréal soll allerdings weiterhin intakt bleiben und nun an drei neuen Projekten arbeiten, unter anderem auch einem neuen Deus Ex-Titel.

video
play-rounded-fill

Noch im Mai diesen Jahres hatte die Embracer Group einige Entwicklerstudios und damit auch die entsprechenden Marken von Square Enix übernommen. Nun schließt das Unternehmen das Studio Onoma, das ehemals als Square Enix Montréal bekannt war. Wie aus einem Bloomberg-Bericht hervor geht, hat man sich für die Schließung entschieden, da man sich auf PC- und Konsolen-Titel fokussieren wolle.

Das Schwesternsstudio Eidos Montréal soll weiter erhalten bleiben. Zwar wird ein bisher unangekündigtes Stranger Things inspiriertes Projekt gekappt. Dafür sollen sich drei weitere Titel in der Pipeline befinden. Das Studio soll nicht nur an einer gänzlich neuen Marke arbeiten. Auch eine Co-Entwicklungspartnerschaft mit Xbox soll an einem Fable-Titel arbeiten. Außerdem soll sich ein Deus Ex-Game im frühen Entwicklungsstadium befinden. Weitere Details dazu sind leider noch nicht bekannt.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Die Zukunft von Manor Lords: Ein Blick nach vorn

NEWS

Pikmin Bloom MINI WALK: Ein Highlight auf dem Japan-Tag

NEWS
Quelle: Business Wire, Header Grafik zu GTA VI
PLAYSTATIONXBOX

GTA 6: Ein lang ersehntes Abenteuer rückt näher

NEWS
TECH & TESTS

Großes Gaming-Vergnügen: Der Philips Evnia 49M2C8900L

NEWS

Summer Game Fest 2024: 55 Partner stellen ihre Highlights vor