Quelle: Razer
play-rounded-fill

Quelle: Razer

Auch Razer ist auf der diesjährigen CES vertreten und stellt zahlreiche neue Produkte vor. Dazu gehört die neue Generation Laptops, eine Soundbar, eine Webcam und Peripherie für die Meta Quest 2. Sogar ein Kissen ist vertreten. Wir geben euch weitere Details zu den neusten Gaming-Innovationen.

Die neue Razer Blade-Generation

Mit dem Razer Blade 16 und dem Razer Blade 18 stellt die Lifestyle Marke für Gamer die neue Generation der Gaming-Laptops vor. Beide bieten hochmoderne Displays mit einem Seitenverhältnis von 16:10 mit der neusten und leistungsstärksten Grafik- und Verarbeitungstechnologie. Diese neue Energiebündel stecken in dem altbekannten dünnen sowie leichten Gehäuse.

Das Razer Blade 16 bietet das weltweite erste 16 Zoll HDR-fähige Dual-Mode-LED-Display. Dieser erreicht eine Helligkeit von bis zu 1.000 Nits bei einer Reaktionszeit von weniger als 3 Millisekunden. Außerdem ist der Display mit den Modi Gamer und Creator ausgestattet. Der Creator-Modus bietet eine native UHD+ Auflösung mit einer Bildwiederholfrequenz von 160 Hz. Eine höhere Frequenz von 240 Hz mit nativem FHD+ erlebt ihr im Gamer-Modus.

Den bisher größten Monitor in dieser Blade-Reihe liefert das Razer Blade 18 mit 18 Zoll QHD+ Display. Dieser möchte mit einer Bildwiederholrate von 240 Hz, makelloser Farbgenauigkeit, scharfer Auflösung und hoher Reaktionszeit überzeugen. Das Modell ist als Ersatz für Desktop-PCs ausgelegt und bietet daher ein umfangreiches Peripherie-Setup. Dazu gehören eine 5-Megapixel-Kamera, räumliches THX-Audio mit 6 Lautsprechern, erweiterbare Komponenten und zahlreiche Anschlussmöglichkeiten. Eine effiziente Vapor Chamber-Kühlung sorgt für die optimale Betriebstemperatur.

Beide Razer Blade Produkte werden im ersten Quartal von 2023 erhältlich sein. Das Razer Blade 16 steht für 2.699 Dollar zum Verkauf, während das Razer Blade 18 für 2.899 Dollar angeboten wird.

Razer Leviathan V2 Pro – Die weltweit erste Beamforming-Soundbar mit Head-Tracking-KI

Mit der Leviathan V2 Pro präsentiert Razer die neuste Innovation im 3D-Audio-Bereich. Bei dieser Beamforming-Soundbar handelt es sich um die erste weltweit mit Dead-Tracking-KI für den Desktop-PC. Die Soundbar ist zusammen mit THX und Audioscenic entwickelt worden, sodass NutzerInnen ein wirklich einzigartiges Klangspektakel erleben können. So kombiniert sie einen Beamforming-Surround-Sound mit Head-Tracking-KI-Technologie, die dank integrierter Kamera die Position der Nutzenden erkennt. So könnt ihr stets eine umfassende Klangkulisse erleben.
Ab Januar 2023 soll die Leviathan V2 Pro für 489,99 Euro in RazerStores und online erhältlich sein.

Quelle: Razer
play-rounded-fill

Quelle: Razer

Die Razer Kiyo Pro Ultra

Die Razer Kiyo Pro Ultra verwendet den bisher größten Sensor, der je für eine Webcam verwendet worden ist. Sony 1/1,2″ STARVIS 2-Sensor besitzt eine Pixelgröße von 2,9 µm, um mehr Licht und Bilddaten in jedem Pixel für außergewöhnliche Details und Farben zu erfassen. Um das volle Potenzial des Sensors zu maximieren, ist die Kiyo Pro Ultra mit einer speziellen, ultragroßen F/1.7-Blende ausgestattet, die im Vergleich zu anderen Webcams fast viermal mehr Licht einfangen kann und selbst bei schwachem Licht gestochen scharfe, klare Bilder liefert.

Weitere Details findet ihr auf der Produktseite. Die Razer Kiyo Pro Ultra ist ab sofort für 349,99 Euro exklusiv in allen RazerStores und online erhältlich.

Peripherie für die Meta Quest 2

Auch in Sachen virtueller Realität baut sich Razer ein Standbein auf. So hat das Unternehmen zwei Peripherie-Geräte für die Meta Quest 2 entwickelt. Dabei handelt sich einmal um das Razer Adjustable Head Strap System, das langanhaltenden Komfort und ausgeglichene Gewichtsverteilung für alle Kopfformen bieten soll.

Das Razer Facial Interface besteht aus ultradünnen, strukturieren und profilierten Membranen und soll den Druck im Gesicht eliminieren. Außerdem sind hypoallergene Materialien verwendet worden, wodurch jede/r NutzerIn in den Genuss von optimalen Komfort und Unterstützung kommen soll.

Leider werden die beiden Peripherie-Geräte im 1. Quartal diesen Jahres nur in den USA erhältlich sein. Allerdings plant Razer die Expansion in weitere Regionen. Weitere Informationen findet ihr auf der Produktseite.

Mehr als nur ein Kissen: Project Carol

Zu guter Letzt präsentiert Razer eine neue Form der Soundwahrnehmung: Project Carol. Hierbei handelt es sich um ein Kissen, das euren Gaming-Stühlen angebracht werden kann. Es kann über 2,4 GHz Wireless verbunden werden und soll bis zu acht Stunden immersivstes Gaming liefern, bevor man es wieder aufladen muss.

Quelle: Razer
play-rounded-fill

Quelle: Razer

Was Project Carol so besonders macht? Es besitzt Lautsprecher, die euch mit einer Kombination aus Near-Field-Surround-Sound und 7.1-Surround-Sound ausstatten. Hinzu kommt, dass es in den Spielsound in Echtzeit in haptisches Feedback umwandelt, sodass ihr beim Zocken alles hinter euch spüren könnt. So befindet ihr euch wortwörtlich mitten im Geschehen. Mehr zum innovativen Gaming-Kissen von Razer findet ihr auf der Produktseite. Da sich das Kissen noch in der Entwicklung befindet, lässt sich über Preis und Veröffentlichungsdatum noch nicht viel sagen.

Weitere Meldungen zu Razer findet ihr in unserer Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Necrom – Das neue Kapitel von The Elder Scrolls Online

NEWS
PCSERIES X

Forza Motorsport: 500 Autos & viel Abwechslung

NEWS
PCSERIES X

Redfall präsentiert neuen Gameplay & zeitnahes Release-Datum

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Minecraft Legends enthüllt PvP-Content & Release-Datum

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

LOTR: Gollum – Release-Zeitraum wurde eingegrenzt