video
play-rounded-fill

Während des Vorstellungsevents im letzten Jahre wurde der Philips Evnia 42M2N8900 angekündigt. Jetzt ist der Ferrari der Submarke auf dem deutschen Markt erhältlich. Was diesen Monitor zu einem echten Must-Have für leidenschaftliche Gamer macht, verraten wir jetzt im Beitrag.

Der Philips Evnia 42M2N8900 entstammt der 8000er-Serie und damit der Top-Level-Kategorie der jungen Marke. Mit ihr einher gehen exzellente Features für Gaming-Erlebnisse auf höchstem Niveau. Dazu gehören: ein True 10-Bit-Display für sanftere Farbverläufe, ein OLED-Display für beeindruckenden, scharfen Kontrast, eine Bildwiederholfrequenz von 138 Hz für die flüssige Wiedergabe selbst rasanter Actionszenen, eine Reaktionszeit von 0,1 ms (GtG), DTS für verbesserten Sound und eine UltraClear 4K-UHD-Auflösung (3840 x 2160) für präzise Darstellungen. Darüber hinaus verfügt der neue Monitor über einen dünnen Rahmen an vier Seiten, eine Bildschirmdiagonale von 105,5 cm (42“), einen integrierten KVM-Switch für die einfache Verwendung von zwei PCs, einen USB-C-Anschluss sowie einen höhenverstellbaren ergonomischen Standfuß.

Philips Evnia 42M2N8900 – Beyond Innovation

Philips Evnia möchte mit seiner 8000er-Serie „Gaming beyond innovation“ ermöglichen – und OLED-Gaming wird diesem Anspruch gerecht. Denn der Philips Evnia 42M2N8900 bietet ein großes 42“-Display, helle Bilder mit lebendigen Farben, ein schnelles Gameplay und Ambiglow für eine rundum gelungene Gaming Session.

Der Philips Evnia 42M2N8900 ist ab sofort für 1.849,00 EUR erhältlich. Speziell auf die Evnia Monitore abgestimmtes Zubehör wird ab Juni 2023 verfügbar sein. Weitere Produkte der Reihe findet ihr in unserer Übersicht. Die gesamte Evnia-Reihe könnt ihr euch auch auf der offiziellen Website ansehen.

Weitere Beiträge

NEWS

Ratchet & Clank: Zum Jubiläum gibt’s einen kleinen DLC

NEWS
PC

Fallout London: Großes Modding-Projekt erscheint später

NEWS
PLAYSTATION

Monster in Stellar Blade: Ein Blick hinter die Kulissen

NEWS
PC

Pioneers of Pagonia: Neue Ära mit Shared Co-Op Modus

NEWS
STREAMING

MckyTV rudert zurück: Doch kein Subathon zum Karriereende