Quelle: Sky
play-rounded-fill

Quelle: Sky

Das Staffelfinale von The Last of Us rückt immer näher. Um alle offenen Stränge für die finale Episode 9 zusammenzubringen, muss natürlich auch die Geschichte aus dem DLC der Videospielvorlage erzählt werden. Darin liegt der Fokus in Episode 7: Left behind.

Die Rahmenhandlung von Episode 7 findet kurz nach den Ereignissen aus Folge 6 statt. Ellie hat Joel in die leerstehende Garage eines Hauses verfrachten können. Dieser ist noch gerade so bei Bewusstsein und fordert das Mädchen auf ihn zurückzulassen. Doch Ellie gibt nicht auf und beginnt damit das Haus nach möglichem Verbandszeug zu suchen.

So gibt es einen Schnitt und wir sehen Ellie in der FEDRA-Schule. Seitdem ihre beste Freundin Riley vor drei Wochen verschwunden ist, scheint Ellie Ärger zu suchen, weshalb sie öfter in Schwierigkeiten gerät. Dennoch sieht ihr Ausbilder großes Potenzial in ihr und ermahnt sie, den richtigen Weg einzuschlagen.
Am gleichen Abend liegt Ellie auf ihrem Bett und bläst Trübsal, ein Blick auf das leere Bett auf der anderen Seite des Zimmers zeigt, dass sie Riley vermisst. Diese taucht allerdings nachts um 2 im Zimmer auf und erklärt, dass sie nun zu den Fireflies gehört. Ellie ist gleichermaßen entsetzt über Rileys neuen Umgang, aber froh ihre Vertraute wiederzusehen.

Ein letzter Geschmack von Jugend

Riley nimmt Ellie mit zu einem nächtlichen Abenteuer und berichtet ihr, wie sie von Marleen rekrutiert worden ist. Als sich herausstellt, dass sie in die Mall gehen, ist Ellie entsetzt. Laut FEDRA soll es dort von Infizierten wimmeln. Doch Riley beruhigt sie und die beiden schalten den Strom im gesamten Gebäude an.

Wie sich herausstellt, hat Riley eine Liste von „Wundern“ zusammengestellt, die sie Ellie zeigen möchte. So erkunden die beiden die Mall und machen bei einem Pferdekarussel sowie einem Arkade-Geschäft halt, wo sie gemeinsam Mortal Kombat II zocken. Es wird deutlich, dass die beiden romantische Gefühle füreinander hegen, aber keine von beiden sich traut den ersten Schritt zu machen.
Ein Schnitt in eine andere Ecke der Mall zeigt allerdings, dass sich zumindest ein Klicker in der großen Einkaufspassage befindet. Dieser wird durch die Arkade-Geräusche und die spielenden Freundinnen geweckt.

Riley zeigt Ellie ihr Lager, das sie hinter einem Nacho-Stand aufgeschlagen hat und enthüllt ein Wortwitzebuch, das Ellie bereits einige Episoden zuvor Joel gezeigt hatte. Während die beiden noch Scherzen, findet Ellie plötzlich einige Granaten und es wird klar, dass Riley in die Mall stationiert worden ist. Zwischen den beiden entbrennt ein Streit, indem Riley eröffnet, dass dies ihre letzte Nacht in der Stadt sei. Mit einigen anderen solle sie zur QZ in Atlanta reisen. Zwar hatte Riley Marlene gebeten Ellie mit nach Atlanta zu nehmen, doch wurde dies nicht erlaubt.
Ellie ist enttäuscht von ihrer Freundin und ist schon auf dem Weg aus der Mall, als sie plötzlich Schreie vernimmt. Deshalb rennt sie panisch zurück, um nach Riley zu sehen. Diese erwartet Ellie allerdings in einem Halloweenshop mit einem elektronischen Grabstein. Es kommt zu einer Aussprache zwischen den beiden und sogar zu einem Kuss, als sie ausgelassen zu Musik tanzen.

Doch das Glück über die erwiderten Gefühle bleibt den beiden nicht lange, als der erwachte Klicker plötzlich im Laden steht. Es kommt zu einem Kampf, in dem Ellie den Klicker mit ihrem Taschenmesser besiegen kann. Allerdings stellen die beiden fest, dass sie von Klicker verwundet worden sind.

Niemand wird hier allein gelassen!

Es kommt zu einem Schnitt in die Gegenwart, wo Ellie im Badezimmer des Hauses verzweifelt nach Verbandszeug sucht. Dann kommt es wieder zu einem Schnitt in die die Vergangenheit, in der wir Ellie und Riley miteinander Händchen halten sehen und darüber beraten, wie es nun weitergehen soll.

Schließlich gibt es einen letzten Schnitt zu Ellie in der Gegenwart, die schließlich auf Nadel und Faden stößt. Damit eilt sie wieder in die Garage zu Joel, der froh darüber zu sein scheint sie zu sehen. Die beiden drücken sich kurz bei den Händen, dann beginnt Ellie die Wunde zu vernähen und Episode 7 von The Last of Us endet.

Fazit

Ja, die siebte Episode von The Last of Us hat die Handlung nicht wirklich weiter vorangetrieben. Doch hat sie die traurige Geschichte von Ellie erzählt. Sie hat schonmal jemanden verloren, der ihr sehr wichtig war und sie wird nicht zulassen, dass dies ein weiteres Mal geschieht. Ihre Entschlossenheit und Zuneigung treiben sie weiter an, werden sie allerdings auch bald in große Schwierigkeiten bringen (siehe Part II).

Weitere Infos zu The Last of Us findet ihr in unserer Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS
wow classic
PC

WoW Classic: Saison der Entdeckungen – Phase 4 jetzt live

NEWS
APPLE VISION PRO

Apples Vision Pro ist jetzt auch in Deutschland erhältlich

NEWS

Last Epochs Triumphzug: Patch 1.1 entfacht Begeisterung

NEWS

Prime Day 2024: Exklusive Gratis-Spiele für Prime-Mitglieder

NEWS
NINTENDO

Mysteriöser Teaser: Kommt mit Emio das erste Horrorspiel von Nintendo?